Am Wochenende treten die Hamburg Stealers gegen die Legionäre aus Regensburg an. Dieses Duell ist fast schon ein Klassiker in den PlayOffs, doch in der Regel waren die Legionäre Tabellenführer im Süden, während die Stealers als Tabellenvierter aus dem Norden in die PlayOffs kamen. Aber dieses Jahr ist alles anders, denn die Stealers starten als Tabellenzweiter in die PlayOffs und sind auf Augenhöhe mit den Domstädtern.

Die Legionäre sind ein Aushängeschild des deutschen Baseballs. Die Bayern haben ein eigenes Baseballinternat und ein wunderschönes Baseballstadion, wodurch sie über gute Spieler verfügen. Dennoch spürt man im gesamten Umfeld der Stealers den Wunsch nach einem erfolgreichen Abschneiden. Vom Vorstand bis hin zu den Fans ist der Wille da, dass der Stealersmovement weitergeht. Coach Wohlgemuth sieht das genauso: “Wir haben großartige Spieler, einen herausragenden Teamspirit und mit unseren Fans im Rücken ist alles möglich. Ich sage nur: Stealersmovement.”

Zur Taktik und zum Pitching wollte Wohlgemuth nicht allzu viel verraten, außer dass Yasotumo (Kubosan) Kubo am Sonntag der “starting Pitcher” sein wird und dass es bei Joey Curcio noch ein Fragezeichen gibt. “Die Jungs haben diese Woche nochmal eine Schippe im Training draufgelegt. Der Einsatz und die Konzentration waren überragend”, so Wohlgemuth über die aktuelle Trainingswoche.

Auch Präsident Sven Huhnholz freut sich auf die Heimspiele und macht nochmal kräftig Werbung für die kommenden Spiele: “Wir sind total stolz auf diese Saison. Die Atmosphäre ist dieses Jahr etwas ganz Besonderes, und die Mannschaft spielt super Baseball und gibt jedes Spiel 100 % und teilweise sogar mehr als das. Ich bin davon überzeugt, dass wir ins Halbfinale kommen.”

Am Samstag um 14 Uhr wird der Head Coach (Charles  Jones Jr.)der SeaDevils den ersten Pitch werfen, und am Sonntag beginnt das Spiel um 13 Uhr.

#stealersmovement