Nur eine Woche nach den beiden Heimsiegen gegen die Cologne Cardinals empfangen die Hamburg Stealers an diesen Wochenende im Ballpark am Langenhorst in Niendorf erneut ein Team vom Rhein. Dabei ist die aktuelle Aufgabe gegen die Bonn Capitals ungleich schwerer einzuschätzen als zuletzt gegen das Team aus Köln. Die Bonner sind Deutscher Vize-Meister, haben ihr Team noch einmal namhaft verstärkt und konnten in dieser Saison alle acht absolvierten Spiele für sich entscheiden, darunter auch ihre beiden Heimspiele gegen die Stealers.

So zollen die Stealers ihrem Gegner am Wochenende Respekt für die bisherigen Vorstellung, sind aber auch zuversichtlich, dem klaren Favoriten Paroli bieten zu können. „Die Capitals kann man als das Bayern München der Nordgruppe bezeichnen. Dennoch haben wir uns das sicherlich große Ziel gesetzt, mit der Unterstützung unserer Fans eines der beiden Spiele gegen sie zu gewinnen. Das sollte möglichst das erste Spiel sein, um die Bonner für das zweite Match unter Druck zu setzen.“ Ich denke auch , dass wir mit unserem Starting Pitcher Justin Olic und noch zwei drei Pitchern in der Hinterhand eine realistische Chance haben, am Sonnabend den Sieg zu holen“, sagt David Wohlgemuth, der Headcoach der Hamburg Stealers.

Für das zweite Spiel am Sonntag (12 Uhr) ist erneut Sean Cruz als Starting Pitcher vorgesehen, der zuletzt bei seinen siegreichen Spielen in Dortmund und gegen Köln eine dominierende Rolle spielte.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare