Gleich viermal treffen die Hamburg Stealers in der Baseball-Bundesliga bis zum Sonnabend auf die Paderborn Untouchables. Den Auftakt machen dabei die beiden Auswärtsspiele beim Tabellenzweiten (7:3 Siege) an diesem Donnerstag (Himmelfahrt) um 13 und 16.30 Uhr. „Wir wollen alles daran setzen, einen Sieg mit nach Hamburg zu nehmen“, sagt David Wohlgemuth, der Headcoach der Hamburg Stealers vor dieser ambitionierten Serie. Sein Team ist derzeit mit 7:7 Siegen Tabellendritter der Nordgruppe.

„Diese Häufung an Spielen an wenigen Tagen ist für alle ungewohnt und erfordert vor allem im Hinblick auf die Besetzung und Belastung der Pitcher eine gute Taktik“, sagt Wohlgemuth. Da trifft es sich gut, dass Stealers-Talent Rickert Koch für den Sommer von seinem College aus den USA zurückgekehrt ist und zusätzlich für diese wichtige Position eine Option ist. Auch Joe Wittig steht am Donnerstag zur Verfügung. „Wir werden im ersten Spiel mit Max Müller und im zweiten mit Sean Cruz starten“, verrät Wohlgemuth. Der Hamburger Headcoach kann voraussichtlich zudem auf dem 23 Jahre alten Luke Bowman als neuen Catcher setzen, der am Mittwoch in Hamburg erwartet wird.

„Die Paderborner sind auch in dieser Saison die erwartet starke Mannschaft, die sich auch jetzt noch einmal verstärkt hat. Die vier Spiele werden eine Herausforderung für uns, die wir aber mit Vollgas angehen werden“, sagt David Wohlgemuth.

Die Heimspiele der Stealers gegen Paderborn sind für den kommenden Sonnabend (13 und 16.30 Uhr) im Ballpark am Langenhorst in Hamburg-Niendorf angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare