Till Steffen Gruene bei Hamburg Stealers

Erst vor wenigen Wochen konnten wir – dank bezirklicher Sondermittel – das Infield unseres Baseballplatzes sanieren und mit Hilfe einer Coronaprämie die Digitalisierung unseres Vereines weiter vorantreiben. Davon profitieren alle Mitglieder des Vereines und natürlich auch die Zuschauenden, wenn es zum Beispiel um die TV-Übertragung  bei der 1. Bundesliga geht.

Diese Erfolge machen uns Mut, weiter unseren Weg zu gehen. Wir sind zwar eine Nischen- und Trendsportart, die leider viel Platz benötigt und kostenintensiv ist, aber wir alle zeigen mit unserer Eigeninitiative und unserer Kraft, was möglich ist, wenn man sich ehrenamtlich engagiert.

Aus diesem Grund haben wir auch den Kontakt zu Till Steffen (Bündnis 90/Die Grünen Hamburg) aufgenommen, um einen Gedankenaustausch anzustoßen und langfristig die Chance auf eine überregionale Baseballanlage zu erhöhen.

Nach einigen Schlagversuchen, die Till Steffen offensichtlich sehr viel Spaß gemacht haben, wurden konstruktive Gespräche geführt. In einer anschließenden E-Mail bedankte sich Till Steffen mit folgenden Worten: „Es war schön zu sehen, wie ihr für den Verein und den Sport brennt. Ich hab großen Respekt für euren Einsatz trotz der nicht optimalen Rahmenbedingungen. Ich hoffe, dass wir diese in den kommenden Jahren in kleinen Schritten immer wieder verbessern können, damit Hamburg irgendwann eine Baseballstadt wird.“
Wir bedanken uns bei Till Steffen für das Interesse an unserem Sport und versprechen: „Wir bleiben dran!“

Fotos in diesem Artikel: @JanKoriath , @Till-Steffen , @eimsbuettelgrue

Danke für die Überlassung

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare