Einen Tag vor dem Saisonstart konnten die Hamburg Stealers nochmal auf dem Transfermarkt zuschlagen. Julian Pollersbeck wechselt mit sofortiger Wirkung die Sportart und auch seine Position. Pollersbeck, der unter anderem für den HSV im Tor stand, wird dieses Jahr für die Hamburg Stealers auf second base spielen.

“Mit Julian bekommen wir nochmal einen richtig guten Schlagmann in die LineUp.” so Wohlgemuth über den Neuzugang und gleichzeitig blickt Wohlgemuth auch schon auf die nächste Vorbereitung. “Im Winter spielen wir auch immer viel Fußball, auch hier erwarte ich mir viel von Julian. Unsere bisherigen Torhüter im Wintertraining waren einfach schlecht, auch das wird sich nun verbessern.”

Vereinspräsident Huhnholz freut sich natürlich auch sehr über diese Verpflichtung, auch wenn es schwere Verhandlungen waren.”Wir wollten Julian zurück nach Hamburg holen, mit der Option erste Liga zu spielen. Im Fußball ist das ja derzeit nicht möglich in Hamburg. Julian hat natürlich eine Ausstiegsklausel und kann bei einem möglichen Aufstieg des HSV wieder zurück von der second base in das HSV Tor wechseln.” so der sichtlich ermüdete Huhnholz nach den langen Verhandlungen.

Julian Pollersbeck freut sich über diese neue Aufgabe und sagte nur: “Im back and lets play ball.”

Ob der Neuzugang morgen schon in Berlin spielen wird ließ der Coach offen.

Morgen um 18 Uhr starten die Stealers mit einem Auswärtsspiel bei den Berlin Flamingos.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare