Zweitligameister 2020

Dürfen wir vorstellen: unser Zweitligameister 2020

2020 war für viele von uns ein Jahr mit großen Herausforderungen. Corona schränkte unseren Alltag lange Zeit ein – und damit auch den Spaß auf dem Baseballplatz. Es gab aber auch eine Zeit im Sommer, die den Spielbetrieb erlaubte – und die nutzte unsere 2. Mannschaft, um den Titel in der 2. Bundesliga Nord zu holen. Coach David Wohlgemuth stellt die Meistermannschaft vor.

Yannik Derstappen: Yannik hat als Pitcher eine überragende Saison geworfen und war mit seinen 15, 16 Jahren ein absoluter Leistungsträger in 2020. Seine statistischen Werte waren: 1.86 ERA, 4 Siege, keine Niederlage und nur 9 Base on Balls in in 29 Innings. Wenn Yannik sich so weiterentwickelt, dann wird er bald wieder ein paar Innings für die 1. Herren werfen. Hauptsache er hat genug Flammen bei SnapChat.

Jan Jary Goetze: Jan Jary hat 2020 sein Comeback gegeben und war ein sehr wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Trotz „Veteran-Status“ war sich Jan für nichts zu schade und hat immer das Team an die erste Stelle gestellt. Ein wahrer Teamplayer! Mittlerweile hat er auch einen ganz ordentlichen Bartwuchs…

Mathis Grope: Der Stealers-Heilpraktiker war wie immer eine sichere Bank an der First Base und hat einmal mehr seine Qualitäten on & off the field eingebracht. Zudem sorgte Mathis immer mal wieder mit ausgefallenen Frisuren für Aufsehen…

Timo Harder: Timo hat sein unfassbares Talent auch in dieser Saison wieder aufblitzen lassen. Obwohl seine Statistiken nicht überragend sind, ist Timo immer eine sichere Bank in der Defensive und wird immer gefährlicher am Schlag. Ich wünsche ihm zur neuen Saison ein Marucci-Schläger. 

Marc Harder: Marc hat dieses Jahr wenig in der zweiten Herren gespielt, einfach weil er zu wichtig für die erste Mannschaft war. Unfassbar, welche Entwicklung Marc nimmt, und er trainiert immer nach dem Motto: Keiner trainiert härter als Harder. 

Jörn Höcker: Jörn hat eine überragende Defensive gespielt in diesem Jahr. Der Konkurrenzkampf war hoch an der Second Base, aber Jörn hat Woche für Woche überzeugt und uns immer mal wieder mit ein, zwei Highlight-Plays überrascht. Mit Jörn kommt man immer ans Ziel, wenn auch langsam bei Auswärtsspielen.

Marvin: Kilic: Kilic hat jeden Samstag und Sonntag gespielt und war immer „heiß wie Frittenfett“. Neben seinen starken Leistungen hat Marvin auch menschlich komplett überzeugt und war ein super Bindeglied zwischen jungen und ganz jungen Spielern. Dank Marvin hatten wir auch bei jedem Spiel mindestens drei Zuschauer!

Basti Koch: Basti ist die Definition von einem „Baseball Warrior“. Egal, ob Zerrung oder kurze Nacht, Basti Koch gibt immer 100 Prozent und blockt den Ball zur Not auch ohne Maske. Mit dem Cup hat er dieses Jahr genug geblockt… Neben kurzen Ausrastern sorgt „Mofa-Kalle“ immer für gute Laune im Dugout und gibt jedem Spieler einen Spitznamen.

Rickert Koch: Rickert war ein absoluter Leistungsträger und ist wahrscheinlich der MVP der Saison. Nach schwachem Start kam er immer besser in die Saison und trumpfte in der Offense groß auf. Seine „Adiletten“ waren zu jedem Training frisch geputzt, und ganz nebenbei hat er seinen Führerschein gemacht. 

Maik Oliczewsky: Maik hat nur wenige Spiele gemacht, weil er mehr bei den ersten Herren gebraucht wurde. Maik war dennoch mit Abstand der beste Busfahrer 2020. 

Mirko Oliczewsky: Nach einem langen Grillabend haben wir beschlossen, dass Mirko ein Spiel in der zweiten Herren macht. Nach seinem Homerun war das dann auch gleich wieder sein letztes Spiel in der zweiten Herren…

Lucas Oppermann: Oakley, Gourmet, Rotwein und die Frage „Dielst du?“ sind seine Markenzeichen bei den Stealers. Lucas hat 2020 wieder eine Schippe draufgelegt und war sowohl in der Offense als auch in der Defense einer der besseren Spieler der Saison. Die Umpire- und Scorerbezahlung ist auch immer „on point“ gewesen. 

Przemyslaw Paluch: Paluch hat einen super Job gemacht in 2020! Er hat neben seinen spielerischen Qualitäten auch als Teamleader komplett überzeugt. Wobei er seine beste Leistung beim Teamabend im Hooters abgerufen hat…

Tönnies Pape: Tony hat eine unfassbar gute Saison auf Shotstop hingelegt und das meistens mit 14 Innings vom Vortag in den Knochen. Neben vielen „Routine Plays“ hat Tony auch wöchentlich absolute „Highlight Plays“ gemacht. Nebenbei hat Tony auch viel Geld beim Friseur dieses Jahr gespart.

Dennis Röpke: Dennis hat sehr gute Spiele hinter der Platte gemacht und war immer bereit, sich zu verbessern und 110 Prozent zu geben. Ganz nebenbei war er auch immer der am besten gekleideten Spieler vor dem Training… 

Ben von der Thüsen: Ben hat sowohl ordentlich auf den Ball gehauen als auch als Pitcher überzeugt. In Liga 2 zeigte er eindrucksvoll, dass er in den vergangenen Jahren viel Erfahrung in der 1. Bundesliga gesammelt hat. Ben übernimmt gerne viel Verantwortung und redet sehr gerne und sehr viel mit seinen Mitspielern.

Benjamin Nikolmann: Benny hat eine überragende Saison für uns geworfen. Seine untypische Art des Pitchens hat auch 2020 die gegnerischen Hitter aus dem Konzept gebracht. Trotz seiner ruhigen Art ist Benny ein super Veteran für die jüngeren Pitcher und hat immer ein Grinsen im Gesicht. 

Michael Kujoth: Samstag batting practice werfen, Sonntag Spieler ausstriken. Aufgrund seiner Bein-Verletzung konnte Kujoth „nur“ pitchen, aber das hat er außerordentlich gut gemacht. Hut ab. Immer mit dem Nebensatz: „Lass aber erstmal die anderen werfen.“  

Martin Schulze: „Schillten Schulze“, wie er in der 2. Herren genannt wird, war bei vielen Spielen dabei und hat einen überragenden Job als Co-Trainer gemacht. Martin war sich nie zu schade, den Laufstil der Spieler zu beurteilen und hat ihnen gleichzeitig mitgeteilt, dass wir in der nächsten Woche weiter daran arbeiten müssen.

Des Weiteren gehörten zum Kader: Simon Bäumer, den es zum Studieren in die USA zog, Max Müller, der im Laufe der Saison von Holm nach Hamburg gewechselt war und Nachwuchstalent Yuki Suzuki.