Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

2. August 2019

Stealers wollen auch in Bremen ihre Stärke zeigen

Die Hamburg Stealers bestreiten an diesem Sonnabend (12 und 15.30 Uhr) ihre letzten beiden Auswärtsspiele in der Bundesliga der Saison 2019. Dabei tritt das Team, das als vorzeitiger Sieger der Play-down-Runde eine Bilanz von 24:13 Siegen (inklusive der regulären Saison) aufweist, beim Tabellenschlusslicht Bremen Dockers (4:33) an. „Unser Ziel sind natürlich zwei Siege in diesen Spielen, allein schon wegen der Rivalität zwischen Hamburg und Bremen“, sagt David Wohlgemuth, der Headcoach der Hamburg Stealers. Die Bremer, die in den Play-downs alle Spiele gegen ihren direkten Konkurrenten Wesseling Vermins (6:32) verloren haben, können den direkten Abstieg theoretisch nur noch mit drei Siegen in ihren letzten Spielen gegen die Stealers verhindern. „Nachdem wir alle Spiele gegen Wesseling gewonnen haben, ist es ein Gebot der sportlichen Fairness, dies auch gegen Bremen anzustreben“, sagt Wohlgemuth.

Der Hamburger Cheftrainer muss an diesem Wochenende allerdings auf seine Stammspieler Nolan Lang und OIiver Thieben verzichten, die mit der deutschen U-23-Nationalmannschaft im Einsatz sind. Dazu fehlt auch Junioren-Nationalspieler Simon Bäumer, der sich auf einer Baseball-Reise in den USA

befindet. Als Starting Pitcher plant Wohlgemuth mit Fabrizio Cagliani im ersten Spiel sowie Darren Lauer im zweiten Match.

Am Sonntag, dem 11. August (13 Uhr) bestreiten die Hamburg Stealers dann ihr letztes Heimspiel der Saison, ebenfalls gegen die Bremen Dockers.


Fan-shop