Stealers starten in die verkürzte Saison der Baseball-Bundesliga

Mit zwei Auswärtsspielen bei den Dohren Wild Farmers starten die Bundesliga-Baseballer der Hamburg Stealers an diesem Sonnabend (12 und 15.30 Uhr) in die auf sieben Spieltage verkürzte Saison der Baseball-Bundesliga Nord. Das Hamburger Team von Headcoach David Wohlgemuth kann dabei auf seine Zugänge Sam Belisle-Springer (Pitcher) und Zach Stroman (Infielder) setzen. Zudem gibt Infielder Jerome Rousseau ebenso sein Comeback wie Outfielder Mirko Oliczewski.

Aufgrund der Coronakrise und der daraus resultierenden Beschränkungen war der ursprünglich für April vorgesehene Saisonstart um rund vier Monate verlegt werden. Aus diesem Grunde sind immer nur jeweils zwei Spiele an einem Ort gegen jeden der sieben Gegner vorgesehen. Als Tabellenfünfter der Vorsaison stehen für die Stealers vier Auswärts- und drei Heimspieltage auf dem Plan. Die ersten beiden Heimmatches im Ballpark am Langenhorst in Hamburg Niendorf sind für den 22. August (12 und 15.30 Uhr) gegen die Solingen Alligators vorgesehen.

Die beiden erstplatzierten Teams der Nord- und Südgruppe bestreiten im Anschluss an die Punktspiele die Halbfinals. Die Finalspiele um die Deutsche Meisterschaft sind für den 17./18. Oktober vorgesehen. Absteiger wird es in dieser Saison nicht geben.

„Wir haben in den vergangenen Wochen mit den zur Verfügung stehenden Spielern gut trainiert und sind zuversichtlich, in der Liga eine gute Rolle zu spielen. Vor allem für unsere vielen jungen und talentierten Spieler ist es gut, dass sie jetzt wieder Spiele mit echtem Wettkampfcharakter bestreiten können, um weiter Erfahrung zu sammeln“, sagt David Wohlgemuth. Aufgrund der aktuell gültigen Reisebeschränkungen werden praktisch alle Teams weniger Importspieler als bisher gewohnt im Kader haben.