Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

8. Juli 2019

Stealers halten Köln mit Siegteilung auf Distanz

Die Hamburg Stealers erreichten am zweiten Doppelspieltag der Play-down-Runde in der Baseball-Bundesliga eine Siegteilung gegen die Cologne Cardinals. Dem 3:2-Erfolg im ersten der beiden Heimspiele folgte im Ballpark am Langenhorst in Hamburg-Niendorf eine 0:4-Niederlage im zweiten Match. Mit einer Bilanz von jetzt 20:12 Siegen (inklusive der regulären Saison) führen die Stealers weiterhin die Play-down-Runde vor den Kölnern (14:18) klar an.

Im ersten Spiel gingen die Kölner zwar bereits im zweiten Inning mit 1:0 in Führung, doch die Stealers drehten das Spiel durch je einen Run im vierten und fünften Inning. Auch auf den 2:2-Ausgleich der Kölner im siebten Spielabschnitt hatte das Hamburger Team noch im selben Inning mit dem 3:2 die passende Replik zur Hand.

Als Starting Pitcher bot Fabrizio Cagliani eine gute Leistung und ließ nur einen „earned run“ gegen sich zu. Nach sieben Innings ließ er sich von Iwan Galkin ablösen, der keinen Run mehr hinnehmen musste. Schließlich beendete der für das letzte Inning als Closer eingesetzte Pitcher Oliver Thieben mit drei Strikeouts die Partie und stellte den 3:2-Erfolg sicher. In der Offensive war Nolan Lang mit zwei Hits, zwei Runs und einem Walk der erfolgreichste Hamburger. „Das war eine sehr gute Pitching-Leistung von den Dreien. Fabi hat uns sieben starke Innings gegeben, Iwan und Oli haben den Sack zugemacht“, lobte Stealers-Headcoach David Wohlgemuth.

Im zweiten Spiel gerieten die Stealers erneut in Rückstand, diesmal im fünften Inning mit 0:3. Darauf hatten sie keine Antwort mehr und kassierten vielmehr im achten Inning einen weiteren Run. Dieses 0:4 hatte bis zum Ende Bestand. „Unsere Offensive war heute einfach zu schwach. Deswegen haben wir das zweite Spiel auch verdient verloren“, sagte David Wohlgemuth. „Uns haben die letzten fünf bis zehn Prozent an Energie und Konzentration gefehlt.“ Als erfolgreichste Schlagmänner der Stealers kamen Leo Cramer und Phillip Steering auf jeweils zwei Hits.

Bereits am kommenden Sonnabend (13. Juli, 13 und 16.30 Uhr) treffen die Hamburg Stealers im heimischen Ballpark am Langenhorst auf die Bremen Dockers. Mit zwei Siegen könnten die Stealers den vorzeitigen Gewinn der Play-down-Runde für sich verbuchen.

Foto: Markus Tischler


Fan-shop