Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

12. Juni 2019

Stealers gehen mit Selbstvertrauen und in Bestbesetzung in entscheidende Spiele um Play-off-Teilnahme

Mit den beiden Auswärtsspielen beim Nachbarn und direkten Play-off-Platz-Konkurrenten Dohren Wild Farmers schließen die Hamburg Stealers an diesem Sonnabend (13 und 16.30 Uhr) ihre reguläre Punktspielsaison in der Baseball-Bundesliga Nord ab. Nach zuletzt acht Siegen aus den jüngsten neun Spielen geht das Team von Headcoach David Wohlgemuth diese Aufgabe mit Entschlossenheit und einer guten Portion Selbstvertrauen an. Die Siegteilung am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenführer Solingen Alligators (5:7, 4:3) hat noch einmal gezeigt, dass die Stealers in der Lage sind, mit allen Teams der Liga auf Augenhöhe zu spielen.

Mit der Bilanz von 17:9 Siegen liegt das Hamburger Team vor dem Wochenende auf dem vierten Tabellenplatz, der am Ende die Play-off-Teilnahme bedeuten würde. Gegner Dohren Wild Farmers hat aktuell 14:9 Siege zu Buche stehen und wird nach dem letzten Spieltag noch drei Nachholspiele gegen die Cologne Cardinals austragen, die mit derzeit 8:15 Siegen als Tabellensechster bereits feststehen.

„Wir können und wollen nicht auf die Schützenhilfe der Kölner hoffen, sondern wollen uns mit zwei Siegen am Sonnabend die Play-off-Teilnahme sichern“, sagt Stealers-Headcoach David Wohlgemuth, der in den vergangenen zwei Jahren Trainer der Dohrener war. Aus diesem Grunde sind es für ihn auch ganz besondere Spiele.

Um ganz sicher das Play-off-Viertelfinale gegen ein Topteam der Bundesliga Süd zu erreichen, müssen die Stealers vor allem auch deshalb beide Spiele in Dohren für sich entscheiden, weil sie die beiden Hinspiele Anfang Mai während einer kurzfristigen Schwächephase verloren hatten. Dies bedeutet, dass bei einem Punktgleichstand am Saisonende die Wild Farmers auf Grund des direkten Vergleichs gegenüber den Stealers im Vorteil wären.

„Die jüngsten Spiele gegen Solingen haben gezeigt, dass bei uns der Teamgeist absolut stimmt. So wie wir im Moment spielen, bin ich sehr positiv gestimmt, dass wir in Dohren beide Matches gewinnen können“, sagt David Wohlgemuth. Dem Headcoach stehen praktisch alle Spieler seines Kaders zur Verfügung. Bereits am vergangenen Sonnabend gab Pitcher Iwan Galkin nach überstandener Schulterverletzung sein Comeback. Dazu wird auch dessen Pitcher-Kollege Kevin Riello nach erfolgreicher Nasenoperation wieder einsatzbereit sein. Beide sind als Starting Pitcher im ersten Spiel ebenso eine Option wie Junioren-Nationalspieler Simon Bäumer und U-23-Nationalspieler Oliver Thieben. Für das zweite Spiel dürfte der gegen Solingen wieder einmal überragende Darren Lauer gesetzt sein.

Insgesamt ist es für den Baseballsport in Deutschland ein gutes Zeichen, dass wir hier in der Nordgruppe fünf Teams an der Spitze haben, die dicht beieinander liegen, und von denen jeder jeden anderen schlagen kann. Es ist seit Jahren das beste Niveau, das in dieser Liga herrscht“, sagt David Wohlgemuth.

Fotos: Markus Tischler


Fan-shop