Stealers feiern Doppelsieg in Dortmund

Die Hamburg Stealers haben in der Baseball-Bundesliga am zweiten Doppelspieltag ihre ersten beiden Saisonsiege gefeiert. Bei den Dortmund Wanderers kam das Team von Headcoach David Wohlgemuth zu einem hart erkämpften und erst im letzten Inning sichergestellten 8:5-Erfolg. Das zweite Spiel im Dortmunder Hoeschpark entschieden die Stealers mit 6:0 souverän für sich, wobei Pitcher Sam Belisle-Springer eine herausragende Leistung bot und sich mit einem eher seltenen Shutout (Sieg ohne Gegenpunkt) belohnte.

Simon Bäumer Foto: Markus Tischler

Im ersten Match lagen die Stealers bis zum Beginn des siebten und letzten Innings noch mit 3:5 im Rückstand, ehe die Offensive gerade noch rechtzeitig richtig in Fahrt kam und nicht weniger als fünf Runs zur 8:5-Führung erzielte. Da die Wanderers bei ihren letzten Schlagversuchen darauf keine Antwort mehr fanden, fuhren die Stealers ihren ersten Saisonsieg ein. Offensiv sorgte der für diese Saison reaktivierte Mirko Oliczewsky mit einem Homerun für das Highlight aus Hamburger Sicht. Simon Bäumer gelangen gleich zwei Hits, darunter ein Double.

Sam Belisle-Springer

„Wir haben in diesem Spiel eine tolle Moral gezeigt und bis zum letzten Pitch alles gegeben. Ich bin sehr stolz auf diese junge Mannschaft, in der Zach Stroman mit seinen 24 Jahren der älteste Spieler im Infield war“, sagte Headcoach David Wohlgemuth.

Zach Stromann Foto: Markus Tischler

Die zweite Partie wurde stark vom neuen Stealers-Pitcher Sam Belisle-Springer geprägt, der in den sieben Innings insgesamt nur drei Hits abgab und lediglich einen Walk zuließ. Gleich neun Dortmunder Schlagmänner schickte er per Strikeout zurück auf die Bank. Dazu kam der Kanadier mit der geringen Zahl von 84 Würfen im gesamten Spiel aus. In der Offensive setzte Zach Stroman mit einem Two-Run-Homerun im siebten Inning sowie einem weiteren Hit eine Duftmarke.

Mirko Oliczewsky

Ebenfalls auf zwei Hits kamen Maik Oliczewsky und Tönnies Pape. „Wir haben zwar souverän gewonnen, aber in unserer Offense noch zu viele Spieler auf den Bases gelassen. Daran müssen wir arbeiten. Insgesamt aber waren es zwei wichtige Siege für uns“, sagte David Wohlgemuth.

Tönnies Pape

Am kommenden Sonnabend (12 und 15.30 Uhr) stehen für die Hamburg Stealers die ersten Heimspiele der verkürzten Bundesligasaison auf dem Programm. Im Ballpark am Langenhorst in Hamburg treffen die Hamburger dann auf die Solingen Alligators. Diese haben ebenso wie die Stealers jetzt 2:2 Siege auf dem Konto.

Porträtfotos: Sebastian Reinhardt