Sportbetrieb eingestellt

Liebe Mitglieder, liebe Trainer, liebe Fans,

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus hat der Senat zusätzliche weitreichende Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung getroffen. Dazu zählt auch die vollständige Unterbindung des Sportbetriebes in und auf allen öffentlichen und privaten Sportstätten sowie Fitnessstudios und vergleichbaren Einrichtungen.

Dazu unser 1. Vorsitzende, Sven Huhnholz: „Die öffentlichen Plätze (Baseballplatz Langenhorst und der Vogt-Cordes-Damm) sind gesperrt – es findet kein Training statt! Wir werden als Amateurverein – aufgrund unserer gesellschaftlichen Verantwortung – vorerst auch keine Ausnahmeregelung beim Sportamt beantragen. Der Start des Spielbetriebes ist auf unbestimmte Zeit verschoben.“  Über eine Wiederaufnahme des Sportbetriebs und der Veranstaltungen werden wir informieren!

Sportsenator Andy Grote: „Die Corona-Ausbreitung stellt unser Gemeinwesen vor große Herausforderungen. Dem Ziel, die Ausbreitung einzudämmen und zu verlangsamen, müssen sich alle anderen Interessen – auch die des Sports – unterordnen. Ich bin mir bewusst, dass die Unterbrechung des Sportbetriebs eine tiefe Zäsur darstellt. Der gesamte Senat weiß um die Auswirkungen dieser Entscheidung und hat sie sich dementsprechend nicht leicht gemacht. Niemand will die jetzt beschlossenen unvermeidlichen Einschränkungen für den Sport in Hamburg länger aufrechterhalten als zwingend nötig. Gleichzeitig ist derzeit nicht seriös und belastbar einzuschätzen, wie lange die Maßnahmen andauern werden. Sie werden nicht länger, aber auch nicht kürzer in Kraft bleiben, als die Lage das erfordert. Auf eine Verlängerung aller Einschränkungen über den 30. April hinaus sollten sich alle einstellen.“ (Quelle: www.hamburg.de)

Aktuelle Informationen jederzeit auf: https://www.hamburg.de/coronavirus