Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

2. September 2019

Anstrengender Saisonschluss für die Teeballer

Am vergangenen Wochenende standen die letzten Saisonspiele der kleinsten Stealers an. Am Sonnabend, dem 31. August, ging es für sie nach Elmshorn zu den Alligators, die an diesem Wochenende ihr 30- jähriges Bestehen feierten. Aus diesem Grund hatten die Teeballer ein gut besuchtes Spiel vor sich. Um 13 Uhr war es dann so weit. Das Spiel startete bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad. Die jungen Diebe waren von Beginn an die stärkere Mannschaft und konnten nach dem ersten Inning in Führung gehen.

Aber die Alligators wollten zu Hause vor so vielen Zuschauern nicht verlieren und hielten gut mit. Die Temperaturen machten beiden Mannschaften zu schaffen, und es kam zu ein paar Unaufmerksamkeiten.  Am Ende waren die Stealers aber zu stark und gewannen mit 28:21. Die Freude war groß, und als Belohnung für ein großartiges Spiel erhielten beide Mannschaften Wassereis. Wir bedanken uns bei den Elmshorn Alligators für den tollen Baseball-Nachmittag und die Gastfreundlichkeit. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison mit weiteren spannenden Spielen der beiden Mannschaften.

 

Doch das Spiel am Sonnabend war nicht das einzige Spiel der Teeballer an diesem Wochenende. Am Sonntag, dem 1. September, kamen die Hamburg Marines zu den jungen Dieben an den Vogt-Cordes-Damm, um zwei Spiele gegen sie zu spielen. Bei bewölktem Himmel – und deutlich kühleren Temperaturen als am Sonnabend – begann das erste Spiel um 10 Uhr. Nachdem es nach dem ersten Inning 3:3 stand, war allen klar, dass es ein sehr spannendes Spiel wird. Bei beiden Mannschaften stand die Defensive gut, so dass kaum ein Läufer scoren konnte. Im zweiten Inning verteidigten die kleinen Diebe etwas besser und konnten mit 9:7 in Führung gehen. Dieser zwei Punkte Vorsprung blieb bis ins fünfte Inning. In diesem konnten die Marines dank starker Defensive der Stealers nur drei weitere Punkte machen. Die Stealers konnten noch nachschlagen und ihnen gelangen fünf weitere Punkte, und somit gewannen sie mit 22:18 das erste Spiel.

Nach einer halben Stunde Pause begann das zweite Spiel. Diesmal mussten die Stealers anfangen mit dem Schlagen, und ihnen gelangen sieben Punkte im ersten Inning. Bei langsam aufkommenden Regen durften die Marines nachschlagen, und sie schafften es auszugleichen. Danach kam es zu einer kurzen Regenunterbrechung, da es inzwischen angefangen hatte, stark zu regnen. Als der Regen wieder weniger wurde, wurde das Spiel fortgesetzt.

Die Stealers zeigten, dass die Pause ihnen nicht geschadet hatte und holten weitere acht Punkte im zweiten Inning. Die Marines konnten nicht mehr mithalten und holten, auch dank einer starken Defensivleistung der jungen Diebe, nur drei weitere Punkte. Nach dem zweiten Inning kam es zu einer zweiten Regenunterbrechung. Als diese vorbei war, machten die kleinen Stealers da weiter, wo sie aufgehört hatten und führten nach dem dritten Inning mit 23:12. Diesen Vorsprung konnten sie dann bis in das Ziel retten und gewannen nach fünf Innings mit 35:18.  Mit diesem Sieg war es klar: Die Teeballer der Hamburg Stealers sind Meister! Die Freude über die hart erkämpften Siege und die gewonnene Meisterschaft war riesig. Wir bedanken uns auch bei den Hamburg Marines für die großartigen Spiele und hoffen, dass die Spiele in der nächsten Saison genauso spannend und aufregend werden. Des Weiteren bedanke ich mich bei den Eltern der Stealers, die bei dem Auf- und Abbau super mitgeholfen haben.

Nach diesem Wochenende gehen die jungen Diebe in ihre hochverdiente Winterpause und freuen sich schon auf die nächste Saison mit der Mission Titelverteidigung.

 


Fan-shop