Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

1. September 2015

Wertvolle Erfahrungen der U15 in Prag

Stealers PragDie U15-Jugendmannschaft der Hamburg Stealers nahm vom 27. bis 30. August an einem internationalen Baseballturnier in Prag teil. Das internationale Back2School-Turnier fand auf dem beeindruckenden Praha-Eagles-Ballpark in den Altersklassen U11, U13 und U15 statt.

Obwohl die Jugendmannschaft die Ligasaison als Tabellenerster abschloss, entschieden sich die Coaches bereits am Anfang des Jahres, nicht an der diesjährigen Deutschen Meisterschaft teilzunehmen sondern die Kids auf dem Prager Turnier spielen zu lassen. Es war jedoch klar, dass unsere eigene Mannschaft nicht genügend Pitcher hatte, um dieses dreitägige Turnier mit strenger Pitcherregelung (Anzahl Pitches pro Tag usw.) zu überstehen. So wurden im eigenen Verband sowie aus Berlin und Hannover einige Pitcher eingeladen mitzufahren. Gleichzeitig wollte auch der U11-S/HBV-Landesauswahlkader „North Stars“ zu diesem Turnier fahren. Da bot sich an, gemeinsam einen Reisebus zu mieten und im selben Hotel einzuchecken, das nur zehn Gehminuten vom Ballpark war.

Am Donnerstag, um 8 Uhr, ging die Reise mit dem fast vollen Reisebus los. Die Fahrt ging über Berlin, um weitere U11/U15-Spieler abzuholen, und gegen 18 Uhr kamen beide Mannschaften am Prager Ballpark an. Schnell wurden die Baseballsachen ausgepackt und auf dem Platz trainiert. Es galt auch unsere Gastspieler richtig einschätzen zu können, da die U15-Mannschaft leider die ersten beiden Spiele ab 9:30 Uhr bestreiten musste. Deshalb war keine Zeit mehr, vorher zu trainieren. Nach dem Abendessen im Eagles Clubhaus ging es gegen 21 Uhr zu Fuß zum Hotel. Am nächsten Tag, um 7:30 Uhr, ging es dann wieder zum Ballpark. Frühstücken und dann aufs Feld. Die Stealers waren in eine starke Viererguppe eingeteilt worden und mussten somit mindestens ein Spiel gewinnen, um überhaupt an Finalspiele denken zu können. Nach den ersten Minuten war es ziemlich klar, dass unsere tschechischen Gegner auf sehr hohem Niveau spielen, das wir zumindest im Norden von Deutschland nicht aus unserer Liga kennen. Der spätere Turnier-Dritte, Kotlářka Praha, ließ uns kaum Spielraum und so beendeten wir unser erstes Spiel mit 2:15, konnten aber unser Turnier-Team dadurch besser einschätzen. Das zweite Spiel ging deutlich knapper aus, wenngleich es trotzdem mit 4:5 gegen Technika Brno verloren wurde. Damit war dann der erste Spieltag beendet und die U15-Spieler konnten sich den restlichen Tag auf dem Platz vergnügen, die anderen Teams beobachten und die U11-Mannschaft anfeuern, in der auch Vereinskollegen mitspielten.

U15 PragDas letzte Gruppenspiel am Samstag war wieder um 9:30 Uhr, aber diesmal auf dem deutlich schöneren Hauptplatz. Gegner war der spätere Turniersieger Hroši Brno. Hier zeigten die Stealers jedoch, dass sie gegenhalten konnten. In den ersten zwei Innings fielen zwar neun Runs für die Gegner, aber danach ließen die Stealers keinen Run mehr zu und erzielten daraufhin selbst noch zwei Punkte. Headcoach Mitch Franke: „Wir haben die zweite Hälfte des Spieles klar für uns entscheiden können.“U11 Prag

Somit waren die Gruppenspiele beendet. Die Stealers waren zwar Gruppenletzter, aber nicht niedergeschlagen. Es ging danach wieder rüber zu dem Nebenplatz, um die Plätze fünf bis sieben auszuspielen. Der nächste Gegner war der spätere Turnierletzte Tempo Titans Praha und hier wurde dann endlich ein ganz anderer Baseball gespielt. Lange Zeit führten die Stealers, aber irgendwann geriet das Spiel aus dem Konzept, und bei 32 Grad im Schatten führten einige Errors dann zum unverdienten Verlieren des Spieles mit 7:6. Dennoch war es wieder ein gutes Spiel und die Spieler konnten einiges an Erfahrung sammeln. Den Nachmittag hatten die Jungs wieder frei. Einige blieben am Platz und unterstützten die U11-Mannschaft, die es mittlerweile in das Halbfinale geschafft hatte, einige wollten es den begleitenden Eltern gleichtun und die Prager Innenstadt besichtigen.

Das letzte Spiel war am Sonntag gegen 11 Uhr. Unser letzter Gegner, Technika Brno, war uns nicht unbekannt, wir haben sie im zweiten Turnierspiel bereits fast geschlagen. Durch das Turnier gereift, hatte die Mannschaft dann den Gegner schnell unter Kontrolle und so konnte das Spiel mit 7:2 Punkten für uns entschieden werden. Das reichte dann, dass die Hamburg Stealers das Turnier mit dem fünften Platz abschließen konnten. Die Spieler hatten anschließend die norddeutsche U11-Landesauswahl im Finale anzufeuern. Sie hatten mehr Erfolg in dem Turnier und verpassten in einem extrem spannenden Finalspiel nur ganz knapp den Turniersieg. Zwei U11-Pitcher der Hamburg Stealers konnten hier eine hervorragende Leistung abliefern und ihr Können unter Beweis stellen. Nach einer Dusche stiegen beide Teams in den bereits wartenden Reisebus und über Hannover ging es zurück zum Ballpark Langenhorst, der um 4 Uhr morgens erreicht wurde.Pokal Prag

Die U15 war zwar nicht so erfolgreich, aber eine bessere Platzierung war nicht Ziel der Teilnahme: „Der Spielausgang war uninteressant; die Spieler sollten ihr Können gegen die starken Teams aus der Tschechei unter Beweis stellen.“, resümiert der Headcoach Mitch Franke. „Die Maßgabe war klar. Unsere jungen Spieler sollten die Spiele als Vorbereitung für die Junioren DM nutzen. Die Spieler wurden auf ihren Positionen getestet und mussten selbst in Stresssituationen überzeugen. Die Spieler machten einen guten Job und brenzlige Spielsituationen wurden nach dem Match durchgesprochen.“ In Prag waren nämlich alle U15-Spieler dabei, die einen wichtigen Bestandteil der U18 Junioren Mannschaft darstellen, die sich bereits für die Deutsche Meisterschaft (DM) der Junioren qualifiziert haben“. Mitch Franke deshalb weiter: „Auf der DM werden die jungen Wilden natürlich von ihren alten Teamkameraden aus den Junioren unterstützt. Letztendlich hat man wichtige Erkenntnisse aus dem Turnier bekommen, die für die DM in Mainz Gold wert sein können.“

„Vereine, die erfolgreiche Nachwuchsarbeit leisten und immer in oberen Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften liegen, fahren zu Saison- und Meisterschaftsvorbereitungen regelmäßig zu Auslandsturnieren.“, ergänzt Stealers-Nachwuchs-Koordinator Rob Koch. „Die jungen Spieler erleben zum Teil Baseball auf völlig neuem Niveau gegen ausländische Teams mit anderen Spielstrategien und auf Baseballplätzen von ganz anderer Qualität. Das bringt die jungen Spieler sportlich vorwärts und eine solche Reise mit gemeinsamen Erfahrungen ist eine unschätzbare Förderung zur Teambildung. Dank unseren Sponsoren ist das jetzt auch für die Hamburg Stealers möglich.“

Rob Koch

Die Hamburg Stealers möchten sich ganz herzlich bei ihren Sponsoren für die finanzielle Unterstützung bedanken, ohne die ein solches Turnier für einen so jungen eigenständigen Verein nicht denkbar wäre. Vielen Dank an:

https://vertretung.allianz.de/frank.mehlert – Generalvertretung der Allianz – Frank Mehlert

http://www.billig-banner24.de/ – Ihr Partner für XXL Printsolutions

http://www.urban-artwork.com – TOUGH. FRESH. AFFORDABLE

http://www.haupt-beratung.com – Die Kompetenz in Sachen SteuernZuschauer Prag