Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

23. Mai 2017

Stealers vor schweren Nordderbys in Dohren

Eine ganz besondere Herausforderung hält der Spielplan der Baseball-Bundesliga für die Hamburg Stealers in dieser Woche bereit. Insgesamt vier Matches gegen den starken Aufsteiger und Nordrivalen Dohren Wild Farmers stehen auf dem Programm. Zunächst muss das Team von Headcoach Jens Hawlitzky am Himmelfahrtstag (Donnerstag) zu einem Doubleheader in Dohren (Landkreis Harburg) antreten. Am Sonnabend und Sonntag (jeweils 14 Uhr) kommt es dann bereits zu den beiden Rückspielen auf der heimischen Anlage am Langenhorst in Hamburg-Niendorf.

Für die Stealers können diese Spiele bereits einen vorentscheidenden Charakter haben. „Als Tabellenfünfter sind wir gefordert, uns zu steigern und mindestens einen Platz gutzumachen“, stellt Jens Hawlitzky, der Headcoach der Hamburg Stealers klar.

Die dichte Abfolge der Spiele ist vor allem für die Auswahl der Pitcher eine ganz spezielle Herausforderung, da es praktisch nicht möglich ist, innerhalb von zwei oder drei Tagen zwei Spiele als Starting Pitcher über einen längeren Zeitraum zu agieren.

„Wir haben zum Glück eine Reihe von Spielern, die die wichtige Pitcherposition bekleiden können“, sagt Hawlitzky und sieht der besonderen Aufgabe zuversichtlich entgegen. Dabei lässt er aber noch offen, wie er seine mindestens fünf Pitcher aufteilen wird. „Ebenso wichtig wird sein, dass wir uns in der Offensive steigern.“, sagt Hawlitzky angesichts der unnötigen beiden Niederlagen zuletzt gegen die Solinger Alligators.

„Dohren ist auf jeden Fall der beste Aufsteiger seit vielen Jahren und hat mit seinen Erfolgen gegen die Favoriten Bonn und Solingen für Furore gesorgt. Dennoch sehe ich auch eine reelle Chance für uns, wenn wir unser bestmögliche Leistung an den Tag legen“, sagt Hawlitzky vor den ersten beiden Spielen am Donnerstag.

Die Bundesliga-Mannschaft hofft darauf, dass viele ihrer Fans sie zu dieser nahen Auswärtsfahrt begleiten und tatkräftig unterstützen werden. Also, bildet Fahrgemeinschaften und feuert eure Mannschaft an!