Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

15. Juni 2017

Stealers treten mit Selbstvertrauen in Paderborn an

Nach den beiden ebenso überraschenden wie überzeugenden Auswärtssiegen bei den Solingen Alligators am vergangenen Wochenende steht für die Hamburg Stealers die nächste Auswärtsaufgabe in der Baseball-Bundesliga auf dem Programm. Das Team von Headcoach Jens Hawlitzky tritt an diesem Sonntag (13 und 16.30 Uhr) als Tabellenvierter bei den punktgleichen Paderborn Untouchables (beide 8:8 Siege) zu zwei Spielen an. In diesen Matches kann bereits eine Vorentscheidung über die Play-off-Teilnahme fallen.

„Nach unseren Siegen in Solingen gehen wir mit einem gesunden Selbstvertrauen an die Aufgabe in Paderborn. Wenn unser Pitching ähnlich gut funktioniert wie zuletzt und wir in der Offensive wieder so entschlossen und aggressiv zu Werke gehen wie in Solingen haben wir in beiden Spielen eine realistische Siegchance“, sagt Stealers-Cheftrainer Hawlitzky. Allerdings muss er auf Kapitän Brehan Murphy verzichten, der aus beruflichen Gründen verhindert ist.

Als Starting Pitcher wird Hawlitzky aller Voraussicht wieder auf Gianny Fracchiolla im ersten Spiel und auf Dustin Ward im zweiten Spiel setzen. Als Reliever stehen Jakob Klasson, Jordan Edmonds und Pontus Byström bereit.

In den beiden Hinspielen Ende April in Hamburg hatten beide Teams die Siege geteilt. Nach dem 7:0 für Paderborn in der ersten Partie rehabilitierten sich die Stealers mit einem 7:2 in der zweiten. In der Tabelle der Bundesliga Nord stehen die Bonn Capitals (15:3 Siege, die Dohren Wild Farmers (10:6) und die Solingen Alligators (11:7) vor den Hamburg Stealers und den Paderborn Untouchables (je 8:8). Dahinter folgen die Dortmund Wanderers (5:11) und die Cologne Cardinals (1:15). Am Ende der regulären Punktspielsaison qualifizieren sich nur die besten vier Teams für die erstmals ausgetragenen Interleague-Spiele sowie für die darauf folgenden Play-offs.