Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

31. August 2017

Stealers streben Doppelsiege zum Heimabschluss an

Mit den beiden Play-down-Spielen gegen die Dortmund Wanderers verabschieden sich die Hamburg Stealers an diesem Sonnabend (13 und 16.30 Uhr) für diese Saison von ihrem Heimpublikum.

Dabei strebt das Team von Headcoach Jens Hawlitzky einen Doppelerfolg an, um die bisher souveräne Führung in der Play-down-Tabelle der Bundesliga Nord gegen das aktuelle Schlusslicht weiter auszubauen. „Da wir auch in der regulären Saison vor Dortmund und Köln lagen, ist es unser Anspruch, dies jetzt auch zu bestätigen“, sagt Jens Hawlitzky, der Headcoach der Hamburg Stealers. „Außerdem wollen wir uns selbstverständlich mit zwei erfolgreichen Spielen von unseren Fans verabschieden, damit sie uns bis zum Beginn der Saison 2018 im kommenden April in guter Erinnerung behalten.“

In den Spielen gegen Dortmund setzt Jens Hawlitzky wieder auf Gianny Fracchiolla und Dustin Ward als Starting Pitcher. Er plant aber auch, wieder einige Nachwuchsspieler einzusetzen. Zuletzt hatte bereits bei den Heimsiegen gegen die Cologne Cardinals der erst 15 Jahre alte Rickert Koch sein Bundesliga-Debüt gegeben. Der Jugend-Nationalspieler ist in den vergangenen Jahren im Nachwuchsbereich der Stealers kontinuierlich gefördert und weiterentwickelt worden und soll nun behutsam an die Bundesliga herangeführt werden.

Nach den Spielen gegen Dortmund müssen die Stealers (3:0 Siege) am 9. September noch bei den Cologne Cardinals (3:3) zwei Spiele bestreiten, ehe am Tag darauf noch das Nachholspiel in Dortmund (1:4) auf dem Programm steht.

Der Tabellenletzte muss danach bei entsprechendem Interesse Relegationsspiele gegen den zweitbesten Zweitligisten der drei Nordstaffeln bestreiten. Der beste Nord-Zweitligist steigt direkt auf und nimmt den in dieser Saison nicht besetzten achten Platz in der Bundesliga Nord ein.

Schon ein Sieg gegen Dortmund reicht den Stealers jetzt, um auch theoretisch die Relegationsspiele zu vermeiden.