Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

20. April 2017

Stealers setzen auch in Dortmund auf „Spieler der Woche“ Dustin Ward

# 10 Dustin WardNach dem doppelten Erfolg gegen die Cologne Cardinals (12:0 und 10:0) am vergangenen Wochenende reisen die Hamburg Stealers voller Tatendrang zu ihren beiden Auswärtsspielen am Sonntag (12 und 15.30 Uhr) bei den Dortmund Wanderers. „Wir gehen sicherlich als leichter Favorit in die Spiele, werden aber auch den nötigen Respekt an den Tag legen. Schließlich haben die Dortmunder zuletzt ja auch eines von zwei Spielen gegen Paderborn gewonnen“, sagt Jens Hawlitzky, der Headcoach der Hamburg Stealers, der selbst bis 2010 Trainer und auch Spieler der Wanderers war. In den Vorbereitungsspielen hatten die Stealers mit ihrem Bundesligateam zweimal gegen die Dortmunder gewonnen.

Personell kann Hawlitzky nahezu aus dem Vollen schöpfen. „Nur hinter Outfielder Pontus Byström steht noch ein Fragezeichen. Er soll seine Bauchmuskel-Zerrung erst vollständig auskurieren, ehe er wieder spielt. Er wird aber auf jeden Fall mitkommen“, sagt der Stealers-Cheftrainer.

Im zweiten Match des Doubleheaders setzen die Stealers wieder auf ihren US-Amerikaner Dustin Ward als Starting Pitcher. Der Neuzugang hatte am vergangenen Sonnabend beim 10:0 gegen Köln in den acht gespielten Innings nicht weniger als 18 gegnerische Schlagmänner mit einem Strikeout zurück auf die Bank geschickt. Für diese außergewöhnliche Leistung wurde er jetzt zum „Spieler der Woche“ in der gesamten Baseball-Bundesliga gekürt. Schon zum Saisonauftakt waren ihm bei der knappen 0:2-Niederlage bei Tabellenführer Bonn Capitals 13 Strikeouts gelungen. Als Starting Pitcher im ersten Spiel hat Headcoach Hawlitzky die Wahl zwischen Gianny Fracchiolla und Jakob Klasson.

In der Tabelle weisen die Stealers als Tabellendritter derzeit 2:2 Siege auf, Dortmund ist mit einer Bilanz von 2:4 Tabellen-Fünfter.

Ihre nächsten Heimspiele in der Baseball-Bundesliga bestreiten die Hamburg Stealers am Sonnabend, dem 29. April (12 und 15.30 Uhr) gegen die Paderborn Untouchables.