Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

21. Juni 2018

Stealers gehen zuversichtlich in die Nordderbys

Mit einer Portion Optimismus und Zuversicht gehen die Hamburg Stealers in die beiden Nordderbys der Baseball-Bundesliga gegen die Dohren Wild Farmers an diesem Wochenende. Das erste der beiden Spiele findet am Sonnabend um 14 Uhr im heimischen Ballpark am Langenhorst in Hamburg-Niendorf statt. Das zweite Match folgt am Sonntag ebenfalls um 14 Uhr auf der Anlage in Dohren bei Tostedt im Landkreis Harburg.

IMG_2850„Nachdem wir uns am vergangenen Wochenende in den beiden Spielen gegen Tabellenführer Bonn Capitalis trotz der beiden Niederlagen deutlich verbessert gezeigt haben, bin ich optimistisch, dass wir gegen Dohren etwas ausrichten können“, sagt Tim Crew, der Headcoach der Hamburg Stealers. „Auch wenn wir jetzt nicht mehr Vierter der Bundesliga Nord werden können, haben wir die Saison nicht aufgegeben, sondern haben noch Ziele“, sagt er weiter.

Das wichtigste dieser Ziele ist es konkret, den derzeit eingenommenen fünften Platz in den verbleibenden vier Spielen der regulären Saison zu untermauern und danach in der Play-down-Runde die derzeitige Position als bestes Team der unteren Hälfte frühzeitig zu sichern. „Jeder Sieg, den wir jetzt noch in der regulären Saison noch holen, ist wichtig, weil wir ihn mit in die Play-down-Runde nehmen“, sagt Crow vor den Spielen gegen die mit 16:8 Siegen gemeinsam mit den Paderborn Untouchables auf dem zweiten Platz liegenden Dohrenern. Die Stealers weisen eine Bilanz von 9:15 Siegen auf.

Wie schon gegen Bonn werden die Stealers ohne ihren Pitcher Gianny Fracchiolla auskommen müssen, der seine Schulterverletzung komplett auskurieren soll, ehe er in der Play-down-Runde wieder ins Geschehen eingreift. Ansonsten stehen alle Stammspieler zur Verfügung, da auch Infielder und Kapitän Brehan Murphy seine Daumenverletzung weitgehend auskuriert haben dürfte.

Foto: Christine Johannsen