Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

26. Mai 2017

Stealers gehen optimistisch in die nächsten Nord-Derbys

# 30 Jens HawlitzkyNur zwei bzw. drei Tage nach den beiden Nord-Derbys bei den Dohren Wild Farmers treten die Hamburg Stealers in der Baseball-Bundesliga an diesem Sonnabend und Sonntag (jeweils 14 Uhr) erneut gegen das Team aus dem Landkreis Harburg an. Diesmal genießen die Hamburger in ihrem Ballpark am Langenhorst Heimrecht und sind optimistisch, diesen Vorteil nutzen zu können.

Nach dem sicheren 6:1-Sieg und der darauf folgenden, recht unnötigen 4:7-Niederlage am Himmelfahrtstag in Dohren zeigte sich Jens Hawlitzky, der Headcoach der Hamburg Stealers, zuversichtlich im Hinblick auf die Spiele am Wochenende. „Wir haben an unserer Schwäche in der Offensive bearbeitet und dies in Dohren mit insgesamt 23 Hits in den beiden Spielen gezeigt. Wenn wir jetzt so weitermachen, sehe ich eine reelle Chance, dass wir zu Hause auch beide Partien gewinnen können“, sagt Hawlitzky.# 10 Dustin Ward

Personell kann der Stealers-Headcoach aus dem Vollen schöpfen, alle Spieler des Bundesliga-Kaders sind gesund und auch nicht beruflich verhindert. Auch für die besondere Herausforderung, die Pitcher (Werfer) für die vier Spiele innerhalb von nur 74 Stunden gut aufzuteilen, sieht sich Hawlitzky auf einem guten Weg. „Unser Plan in diesem Punkt ist bisher aufgegangen“, sagt er. So wird am Sonntag Top-Pitcher Dustin Ward, der am Donnerstag in Dohren nur fünf Innings spielte am Sonntag wieder einsatzbereit sein. Im ersten Spiel am Sonnabend dürfte der schwedische Nationalspieler Jakob Klasson, der in Dohren nur ein Inning spielte, als Starting Pitcher antreten.# 15 Jakob Klasson

Als Tabellenfünfter weisen die Stealers in der Tabelle derzeit 5:7 Siege auf. Daher könnten sie mit dem stark in die Saison gekommenen Aufsteiger aus Dohren (3./7:5 Siege) gleichziehen, wenn sie beide Spiele gewinnen.