Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

4. August 2016

Stealers gehen hochmotiviert in die Play-offs

Voller Vorfreude und mit hoher Motivation gehen die Bundesliga-Baseballer der Hamburg Stealers in die beiden ersten Matches des Play-off-Viertelfinales um die Deutsche Meisterschaft an diesem Wochenende. Dabei stehen für den Dritten der Bundesliga Nord am Sonnabend um 19 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr zunächst die beiden Auswärtsspiele der Best-of-five-Serie auf dem Programm.

„Wir gehen sicherlich nicht als Favorit in dieses Viertelfinale, dennoch sind wir auch nicht chancenlos. Unser Ziel für das erste Wochenende ist es, einen Sieg aus Regensburg mitzubringen, um dann eine Woche später bei uns in Hamburg mit dem eigenen Publikum im Rücken auf jeden Fall zwei Spiele austragen zu können“, sagt Jens Hawlitzky, der Headcoach der Hamburg Stealers.

Auch in der vergangenen Saison spielten die Stealers in der Viertelfinalserie gegen die Regensburg Legionäre, die damals Meister der Südgruppe geworden waren. Nach zwei Heimniederlagen gab es damals einen Auswärtssieg in Regensburg, ehe die Oberpfälzer Spiel vier für sich entschieden und ins Halbfinale und danach auch ins Finale einzogen.

„Wir wissen also, dass Regensburg auch im eigenen Stadion schlagbar ist“, sagt Hawlitzky. „Bei uns haben im Laufe der Saison praktisch alle Spieler in einzelnen Matches besonders aufgetrumpft und dann maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Wenn wir es schaffen, dass an einem Tag viele ihre Top-Leistung zeigen, ist alles möglich.“

Wie bereits in der gesamten Saison muss der Stealers-Headcoach auch gegen Regensburg mit einem personell recht dünn besetzten Team auskommen. Neben den langzeitverletzten Christian Schöttler, Wolfgang Reitter und Yoshua Ziegenhagen fehlt an diesem Wochenende auch dessen jüngerer Bruder Jonathan Ziegenhagen. Der erst 15 Jahre alte Pitcher, der in dieser Saison als Reliever eine Reihe guter Spiele gezeigt hat, kehrt erst am späten Sonnabend von einem international stark besetzten Nachwuchsturnier in Südkorea zurück. Jens Hawlitzky setzt somit in Regensburg als Starting Pitcher auf den Schweden Jakob Claesson im ersten Spiel und im zweiten Match auf den US-Amerikaner Louis Cohen.

Das dritte Spiel der Play-off-Serie wird am Sonnabend, dem 13. August, um 15 Uhr im Hamburger Ballpark am Langenhorst (Niendorf) stattfinden. Die eventuell notwendigen Spiele vier und fünf sind für Sonntag, den 14. August, um 13 und 15.30 Uhr angesetzt.