Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

13. Mai 2017

Junioren schaffen fast das Comeback

Am 13. Mai ging es für die Junioren der Hamburg Stealers wieder gegen die Großhansdorf Skunks und man hoffte auf eine Wiedergutmachung des Hinspieles. Tönnies Pape und Simon Bäumer waren aus Boca Chica zurück und somit hatte man bessere Karten. Die Junioren Rickert Koch, Riley Lew und Hamish Witte wurden außerdem von den Jugendspielern Jakob Boldt, Yannik Derstappen, Ivo Liebert und Bengt Alpers unterstützt. Leider musste man auf Julius Rüther und Justin Maack verzichten, deshalb hatte man nur genau neun Spieler.

Als das Feld endlich von den Pfützen befreit worden war, konnte das Spiel beginnen. Rickert startete auf dem Mound und warf auf Simon. Die Skunks waren sehr gut eingestimmt und erzielten im ersten Inning gleich zwei Runs. Die Stealers kämpften und bekamen im zweiten Inning die Bases geladen, doch leider erzielte man aus der Situation nur einen Run. Durch Errors im Feld stand es im fünften Inning 10:3 für die Skunks und die Stealers führten einen Pitcherwechsel durch, da Rickert angeschlagen war. Für ihn kam Simon auf den Mound. Er warf zwei Innings, in denen die Skunks lediglich einen Run erzielten. Doch auch Simon konnte aufgrund von Rückenproblemen nicht weiter werfen und somit kam im siebten Inning Tönnies auf den Mound, welcher drei schnelle Outs warf.

Im letzten Halbinning waren die Stealers wie ausgewechselt und kamen auf 9:11 zurück, welches auch gleichzeitig der Endstand war.

Alles im allem kann man sagen, dass, wenn das Team wie im letzten Inning spielt und den gleichen guten Teamgeist zeigt, es jeden Gegner bezwingen könnte. (f.h.)