Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

11. Oktober 2016

Jugend DM 2016 in Heidenheim

img_8888Die jungen Stealers spielten 2016 in der Jugend 2 Liga außer Konkurrenz und in der Jugend 1, wo sie sich mit acht Siegen für die DM qualifiziert haben.

Die Gruppe B war gespickt mit den Siegern aus NRW, BaWü und Mainz. In der Gruppe ist jedes Spiel ein Finale. Die Spielstärke dieser Mannschaften wurde das ganze Jahr nie gesehen.

Jedes Jahr haben die Stealers ein gutes Team und melden sich deshalb beim SHBV für die mögliche Teilnahme der DM an. Leider verletzen sich andauernd viele Spieler oder sagen ab.

Dieses Jahr hätte man locker im Finale der DM stehen können. Aufgrund der Verletzung von Jonas Vorbau, Simon Bäumer und der Absage von Jonathan wurde das Team jedoch erheblich geschwächt.

Wegen dieser langjährigen Pechsträhne wurde dieses Mal über den Tellerrand geschaut und nach weiteren Spielern Ausschau gehalten. Aus der ersten Hoffnung auf gute Amerikaner wurde nichts. In Europa wurde man in Tschechien und Holland fündig. Diese Spieler sollten den Platz der erkrankten Spieler einnehmen. Ben und Amar machten einen super Job und halfen die Hamburger Fahne hoch zu halten. Alle Spiele mit unserem B-Team waren eng umkämpft.

Der verletzte Simon übernahm den Posten des Coaches an der 3rd Base und bekam die Anweisungen aus dem Dugout. Felix fungierte als Coach an der 1st Base. Im Dugout schaute der Manager Mitch Franke nach dem Rechten. Auf der DM musste nach acht Schlagleuten der Pitcher gewechselt werden, um ihn noch weiter zur Verfügung zu haben. Außerdem hat man im Dugout eine bessere Übersicht über die Verfassung der Spieler im laufenden Spiel. So kann man jederzeit die beste Entscheidung über die Ein- und Auswechselungen treffen.

Leider fielen die bisherigen Catcher Simon Bäumer und Rickert wegen ihren Verletzungen aus.

Deshalb mussten Tönnies und Ben hinter die Platte. Tönnies übte schon in vielen Trainingseinheiten und absolvierte auch das letzte Juniorenspiel hinter der Homeplate. Über das ganze Turnier machte er einen sehr guten Job. Im vierten Spiel setzte sich Rickert auch hin und fing die letzte Partie.

Natürlich fehlten auch die drei Pitcher Jonas, Jonathan und Simon.

Dadurch war der Weg frei für die anderen Werfer. Justin überrascht gegen Mainz mit seinen guten Würfen. Er hielt die Mainzer Offensive in Zaum und ließ die Stealers vom Finale träumen.

Auch der reguläre Schüler Pitcher Jakob ließ in seinen insgesamt drei Innings gegen Dortmund und Heidenheim keinen Punkt zu.img_8951

Die erste Partie gegen Dortmund wurde mit 6:7 verloren. Das Spiel interessierte aber nicht und wurde deshalb genutzt, um die Nervosität abzulegen und sich einzuspielen.

Im Spiel gegen Mainz hatten die Stealers beim Stand von 3:3 mit Bases Loaded ein Aus und dem Nummer 4 Schlagmann an der Platte.

Leider schlug er zum Pitcher und die Diebe konnten nicht in Führung gehen. Nachdem die reguläre Spielzeit abgelaufen war, griff die Tie Breaker Rule. Somit wurden zwei Läufer bei Null Aus auf die Bases gestellt. Mainz punktete viermal und die Stealers nur einmal. Entscheidend war auch ein Strikeout Call des Umps bei unserem ersten Schlagmann Amar. Der Ball berührte den Boden. Somit wäre es Bases Loaded und Null aus gewesen. Ben schlug anschließend den Ball an den Rightfield Zaun, wodurch ein paar Runs bei Null Aus gescort hätten. Trotzdem war es eine sehr gute Partie gegen den diesjährigen Champion. Die Mainzer haben sogar mehrfach gebuntet um zu scoren.

img_8938Das letzte Gruppenspiel fand am Sonntagmorgen gegen den Meister aus BaWü statt. Die Heimmannschaft Neuenburg wurde mit fünf Punkten in der ersten Hälfte regelrecht überrannt. Die Stealers durften wegen des Dreier-Vergleich nicht zu viele Punkte zulassen, aber viele Punkte selber scoren. Doch im Anschluß punkten die Atomics gleich dreimal. Mit 18 Hits wurden die Neuenburger 15:8 nach Hause geschickt. Dann ging die Rechnerei zwischen Hamburg, Dortmund und Neuenburg los. Von Platz zwei bis vier in der Gruppe war alles drin. Dann kam die offizielle Nachricht, dass die Diebe den zweiten Platz in der Gruppe B geschafft hatten.

Somit kam es zur Begegnung mit dem Hometeam aus Heidenheim.

Im letzten Spiel konnten die Schlagleute den Ball nicht treffen, weil der Umpire seine Zone ein wenig nach außen verlagert hatte. Einer nach dem Anderen wurde zurück auf die Bank geschickt. Zwischendurch erhaschte ein Hamburger Schlagmann einen weit außen geworfenen Ball und schlug ihn auf die rechte Seite.

Aufgrund dieses Zustands konnte man leider nicht punkten. Im Spiel um Platz 3 hätte man selbst mit einer besseren Verteidigung keine Chance gehabt.

Aber trotzdem war es ein Erfolg die beiden großen Mannschaften aus NRW und BaWü hinter sich zu lassen.

Die Stimmung der Eltern und die Organisation des Turniers waren super.

Nächstes Jahr geht es wieder zur Jugend DM. Mal sehen, ob man den vierten Platz schlagen kann.

# Name, Vorname Geb.Datum Position B/T
57 Alpers, Bengt 13.04.2002 IF R/R
30 Bäumer, Simon 16.01.2002 IF, P L/L
17 Boldt, Jakob 10.05.2004 IF, OF, P R/R
39 Derstappen, Yannik 08.04.2004 IF R/R
9 van Dulken, Ben 18.03.2001 UT R/R
10 Gripp, Harry 03.10.2005 OF R/R
5 Gutjahr, Tom 10.05.2001 IF, P R/R
13 Koch, Rickert 14.09.2001 UT R/R
91 van Zwieten, Amar 19.04.2002 UT R/R
58 Maack, Justin 17.06.2002 IF, P R/R
12 Vorbau, Jonas 30.07.2001 IF, C, P R/R
70 Pape, Tönnies 05.05.2002 IF, P, C R/R
18 Pasvahl, Nick 09.09.2004 IF, OF, P R/R
3 Riethmüller, Lukas 18.06.2001 OF R/R
6 Witte, Hamish 13.03.2001 IF, P R/R
24 Ziegenhagen, Jonathan 01.06.2001 IF, P R/R