Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

11. September 2017

Heimsiege für die Schüler

Stealers Teamfoto-2Am vergangenen Sonntag konnten sich die in der Vorwoche gekürten Landesmeister mit zwei Heimsiegen gebührend von ihrem Heimpublikum verabschieden. Gegen die Gäste aus Holm gewann man beim Doubleheader am Vogt-Cordes Damm mit 6:1 und 23:11. Zudem zeigte man als Kollektiv bei diesen Spielen eine der besten Saisonleistungen.

Spiel 1

Als Starter schickten die Coaches Finn Schulze (5BF, 1ER, 2BB, 2K`s) auf den Mount, der gleich im ersten Inning mit zwei Strike Outs auf sich aufmerksam machte und den Weg für die heute schon im ersten Inning schlagfreudigen Stealers ebnete. Auf Seiten der 69ers pitchte Luis Simon (6BF, 3R, 0ER,2 BB,1K), der seine Sache wirklich super machte. In der unteren Hälfte des ersten Innings halfen dann nach einem Leadoff-Single von Fine Pape vor allem Fehler im Feldspiel der Holmer für die frühe 3:0 Führung der jungen Stealers. Nach zwei Battern der 69ers, darunter einem satten Double vom Holmer Mark Wanke im 2.Inning wechselten die Stealers ihren Starting Pitcher und ließen Reliever Piet Dahl (5BF, 0ER, 3BB 2K`s) auf den Mount. Jeder der jungen Stealers-Pitcher sollte nach vorheriger Ankündigung der Coaches nur maximal fünf gegnerischen Schlagleuten gegenüberstehen um möglichst vielen Pitchern vor der DM am kommenden Wochenende noch Einsatzzeiten zu geben. Auch die nun folgenden Pitcher machten einen tollen Job und fast auf jeden kurzfristigen Kontrollverlust (Walk) folgte ein Strike Out.
Eigentlich hatte man am Anfang der Saison noch nach Möglichkeiten gesucht um als Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft Freundschaftsspiele gegen Mannschaften anderer Landesverbände zu bestreiten, der enge Spielplan in dieser Saison ließ dies allerdings in diesem Jahr nicht zu.
FinnIn den darauf folgenden 1 1/3 Innings pitchte nun Dustin Cortes-Rheinen (5BF, 0ER, 1BB, 1HP 1K), der bei seinem ersten Einsatz als Pitcher gleich das erste Strike-out pitchte um sich den von den Coaches unterschriebenen Trophäenball zu sichern. (Die young guns der Stealers bekommen traditionell einen solchen bei dem ersten Hit, Home-Run oder Strike-Out in ihrer Altersklasse). Auch er ließ wie schon sein Vorgänger keinen gegnerischen Run zu.
Die Holmer konterten schon nach dem ersten Inning mit dem erst kürzlich bei einem Camp der deutschen Baseballakademie zum best Pitcher gekürten Werfer Mark Wanke (13 BF, 3R, 2ER, 1BB, 7K`s!!). Die jungen Stealers folgten nach einem 1-2-3 Strike Out Inning nun der Vorgabe und attackierten die schnellen Würfe des jungen Werfers früh und durch satte Hits von Piet Dahl und Luka Kröger und einem Walk von Artur Bauer konnten zwei weitere Runs nachgelegt werden.
Im vierten Inning sorgte nun Harry Gripp (2BF, 0ER,1BB, 1K) in die Homeplate slidend für einen zusätzlichen Run und machte sich sogleich auf das Spiel vom Wurfhügel aus zu beenden. Hinter der Platte beeindruckte über das gesamte Spiel Luka Kröger und zeigte wie wichtig er für das Team ist.
MartinLukaMit einem kombinierten Sieg der insgesamt vier Pitcher auf Seiten der Stealers und nur einem zugelassen Hit/Run eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung, die zu einem beeindruckenden 6:1 Sieg gegen die im Saisonverlauf deutlich stärker gewordenen Holmer führte.

Spiel 2 (toss/ Coaches pitch)

In Spiel zwei machten die Teams von der Möglichkeit einer flexiblen Regelauslegung Gebrauch und ließen die Stealers diesmal auf die vom eigenen Coach gepitchten Bälle schlagen. Hier sei vorweg genommen Coach Martin Schulze machte seine Sache als Ace der Pitching-Rotation, nach einer extended Warm-Up Bullpen Session erstaunlich gut.

Die Holmer entschieden sich aufgrund der vielen jüngeren Spieler in ihren Reihen für die klassische toss Variante.
Hier zeigt sich das durch Absprachen und ein freundschaftliches Miteinander der gegnerischen Coaches untereinander, als auch durch ein flexibles Regelwerk in einem an Mitgliederanzahl schwachen Landesverband unterschiedliche Leistungsstufen gefördert werden können. Zudem bietet der frontal gepitchte Ball die Möglichkeit den Battern eine deutlich bessere Schlagbewegung zu erlernen als bei der im eigentlichen Spiel nicht vorkommenden Flugbahn des Balles in der toss-Spiel Form.
Alle Schlagleute der Stealers zeigten hier eine starke Leistung, wenn auch viele Bälle bei einer stärkeren Feldverteidigung sicher als Fly-Outs im Outfield geendet wären. Besonders beachtlich hier der „beinahe Base Hit“ vom jungen MIka Schubert, dem nur zwei Zentimeter auf dem Weg zur ersten Base fehlten.
Lediglich das, sich bei den Stealers in dieser Saison eingeschlichene verflixte Inning, mit einer aneinander Reihung von Fehlern sollte leider auch in diesem Spiel nicht fehlen. Andererseits wurden reichlich Runs produziert und am Ende mit 23:11 deutlich gewonnen.
FineEin weiteres Highlight am heutigen Tag war der Besuch von Robin Hellwig, der nach einem doppelten Armbruch leider nicht an der DM teilnehmen kann sich aber auf dem deutlichen Weg der Besserung befand und sogleich gefordert von seinen Mitspielern am Abschlußgespräch des Teams teil nahm.
Nun geht es am nächsten Wochenende in dieser voll gepackten Baseballsaison zur Deutschen Meisterschaft, dann folgt ein letzter Saison Doubleheader in Holm und ein in diesem Jahr erstmalig anvisiertes All-Star Game am 01. Oktober.

to be continued …
Bericht: U.Pape Fotos: F.Foerster

 

Mika

Dustin