Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

1. April 2015

Hamburg Stealers fiebern Saisonstart entgegen

Nach Wochen der Vorbereitung steht für die Bundesliga-Mannschaft der Hamburg Stealers am Ostersonntag die erste Bewährungsprobe der neuen Punktspielsaison auf dem Programm. Das Team von Headcoach Jens Hawlitzky muss bei den Bonn Capitals auf der Anlage in der Rheinaue antreten. „Das wird gleich zum Auftakt eine schwere Aufgabe für uns“, sagt Hawlitzky. Die Bonner waren in der vergangenen Saison Zweiter der Bundesliga Nord hinter dem späteren Deutschen Meister Solingen Alligators geworden. „Ich gehe davon aus, dass die Capitals auch in diesem Jahr ähnlich stark sein werden“, sagt Hawlitzy.

Für die Stealers steht die Saison 2015 unter einem besonderen Vorzeichen. Erstmals treten sie als Team eines eigenständigen Vereins an, nachdem sich die Mitglieder im vergangenen Herbst nahezu vollzählig zur Trennung vom HSV entschieden hatten. „Wir haben schon jetzt eine Reihe von neuen Sponsoren gewinnen können, was unter den beim HSV geltenden Restriktionen nicht möglich gewesen wäre“, sagt Hawlitzky.

Diese positive Entwicklung wird es im Laufe der Saison ermöglichen, das Bundesligateam noch personell zu verstärken. Schon jetzt kann Hawlitzky auf den US-Amerikaner Jason Daniels als Pitcher für das jeweils zweite Match eines Bundesliga-Spieltags sowie den als Infielder und Out-fielder einsetzbaren Nathan Poff bauen, der neben einem US-amerikanischen auch einen italienischen Pass besitzt und somit keine Kontingentstelle eines Nicht-Europäers besetzt. „Leider steht uns Catcher Eric Krzysiak doch nicht zur Verfügung. Nachdem sein Vater erkrankt ist, musste er auf den bereits gebuchten Flug nach Hamburg verzichten“, berichtet Hawlitzky, der jetzt gemeinsam mit dem Stealers-Vereinsvorsitzenden Sven Huhnholz intensiv nach adäquatem Ersatz Ausschau hält. „Die aktuelle Personalsituation ist für einige junge Spieler auch eine Chance, sich in der Bundesliga zu bewähren und zu empfehlen“, sagt Hawlitzky.

Als Saisonziel haben der Headcoach und Vereinsvorsitzende das erneute Erreichen der Play-offs ausgegeben. Dafür ist in der sieben Teams umfassenden Bundesliga Nord mindestens Rang vier nötig. Als Topfavorit geht Titelverteidiger Solingen Alligators ins Rennen, neben Bonn und den Paderborn Untouchables werden die Cologne Cardinals, die Dortmund Wanderers und Aufsteiger Hannover Regents die Gegner der Hamburger Mannschaft sein. Das Team aus der niedersächsischen Landeshauptstadt ersetzt den langjährigen Lokalrivalen Dohren Wild Farmers. Der Club aus dem Landkreis Harburg hat sein Team aus der Ersten Bundesliga zurückgezogen. Ihr Bundesliga-Heimdebüt werden die Hamburg Stealers am 9. Mai (15 Uhr) und 10. Mai (14 Uhr) im Baseballpark am Langenhorst in Hamburg-Niendorf feiern.