Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

14. April 2016

Hamburg Stealers fiebern ihrem Bundesliga-Saisonstart entgegen

Zwei Wochen nach dem regulären Beginn der neuen Saison der Baseball-Bundesliga Nord stehen an diesem Sonnabend (12 und 14.30 Uhr) auch für die Hamburg Stealers die ersten Spiele auf dem Programm. Dabei wird es die Mannschaft von Headcoach Jens Hawlitzky, wie so oft in der Anfangsphase einer neuen Spielzeit, wieder mit einem schweren Gegner zu tun bekommen und muss zu einem Doubleheader im Solinger Baseballpark am Weyersberg bei den Solingen Alligators antreten. Der Deutsche Meister von 2006 und 2014 hat bereits seine ersten vier Saisonspiele bestritten und allesamt auch gewonnen, teils sehr deutlich (18:0 in Dortmund), teils auch knapp (3:2 gegen Köln).

Aufgrund einer notwendigen Rasenregeneration und eines planmäßig spielfreien Wochenendes starten die Stealers erst jetzt in die neue Saison. „Es wird Zeit, dass es auch für uns losgeht. Mein Team fiebert dem Start entgegen. Auch ich habe ein Gefühl wie als Kind zu Weihnachten. Man kann es nicht abwarten und gleichzeitig bangt man, ob die Geschenke auch die sind, die man sich gewünscht hat“, beschreibt Headcoach Jens Hawlitzky seine Emotionen.

Dabei ist dem Stealers-Trainer sehr wohl bewusst, dass auf sein Team eine sehr anspruchsvolle Aufgabe wartet. „Es wird darauf ankommen, dass wir die bekannt starke Offensive der Solinger kurz halten. Wenn uns dies gelingt, gehe ich von eher niedrigen Ergebnissen als von hohen Scores aus“, sagt Hawlitzky.

Der Cheftrainer kann in den ersten Saisonspielen seines Teams auf den kompletten, mit einigen neuen Spielern verstärkten Kader zurückgreifen. „Auch unser deutscher Nationalmannschafts-Pitcher Wolfgang Reitter hat seine leichte Armverletzung überwunden und wird als Reliever zur Verfügung stehen“, sagt Hawlitzky, der sich bereits darauf festgelegt hat, dass die Neuzugänge Jakob Klasson und Louis Cohen als Starting Pitcher in den beiden Spielen ins Rennen gehen werden. „Insgesamt bin ich mit unserer Vorbereitung sehr zufrieden und habe den Eindruck, dass wir ein homogenes Team mit einigem Potenzial haben. Es ist dabei sicher ein Vorteil, dass wir in diesem Jahr unsere Personalplanung sehr früh abschließen konnten und die auswärtigen Spieler schon seit einiger Zeit in Hamburg sind“, sagt Hawlitzky. „Die Spiele in Solingen werden für uns auf jeden Fall eine Standortbestimmung sein und uns auch Hinweise darauf geben, an welchen Punkten wir arbeiten müssen.“

Das erste Heimspiel der neuen Bundesligasaison werden die Hamburg Stealers, die erneut die Play-offs um die Deutsche Meisterschaft erreichen wollen, am Sonnabend, dem 23. April um 15 Uhr gegen die Hannover Regents bestreiten.