Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

31. Mai 2015

Geschwächte Stealers verlieren in Paderborn

Die Hamburg Stealers verpassten am Sonntag in der Baseball-Bundesliga Nord den erhofften Teilerfolg bei den Paderborn Untouchables. Mit 3:9 und 5:15 verlor die Mannschaft von Head Coach Jens Hawlitzky die beiden Matches beim Tabellendritten (jetzt 8:5 Siege). Mit nun 3:9 Siegen belegen die Hamburger weiterhin den sechsten Tabellenplatz und benötigen für die angestrebte Teilnahme an den Play-offs in den kommenden Wochen Siege insbesondere gegen die direkten Konkurrenten Dortmund (5:9) und Hannover (4:8). Am kommenden Sonntag (7. Juni, 13 und 15.30 Uhr) sind aber zunächst zwei Heimerfolge gegen Schlusslicht Köln (0:12) Pflicht, um sich die Chance auf Rang vier zu erhalten.

„Wir haben heute in der Defensive nicht die Leistung gezeigt, die notwendig gewesen wäre, um Paderborn zu bezwingen. Zudem haben wir offensiv einige gute Chancen, um zu Punkten zu kommen, ungenutzt gelassen“, sagte Jens Hawlitzky, der in Paderborn auf einige Stammspieler wie Greg Hendrix, Brehan Murphy und Max Pfeifer verzichten musste. Mit jeweils drei Hits waren Charlie Calamia und Nathan Poff offensiv noch die erfolgreichsten Hamburger Spieler. Bei seinem Debüt für die Stealers kam Catcher Brett Rosen auf einen Hit im ersten Spiel.