Baseballclub Hamburg Stealers e.V.

Baseball in Hamburg seit 1985

17. Juli 2017

Diebe in der Ritterburg

Am Sonntag, dem 16. Juli, hieß es für die jungen Stealers sich aufzumachen, um etwas Zählbares aus der Burg der ETV Hamburg Knights zu stehlen. Trotz starkem Torwächter der gegnerischen Ritterschaft gelang es den Stealers reichlich Beute zu ergattern. Am Ende fuhr man mit zwei Wagenladungen voll in die heimische Diebeshöhle am Langenhorst und verabschiedete sich zunächst in die Sommerpause. Mit 14:3 und 13:6 holten sich die U12-Truppe die gewünschten hohen Siege und wieder einmal hatte jeder der elf Spieler einen großen Anteil daran.

Spiel 1: Auswärts anzutreten bedeutet im Baseball in der oberen Hälfte immer zunächst Runs zu erzielen, da die Heimmannschaft immer das „Nachschlagrecht“ hat. Schon beim Warm-up schienen die Jungs und das Mädel der Stealers heiß auf die Begegnung zu sein, da man im voran gegangenen Duell eine Partie an die Knights abgeben musste.

So folgte auch gleich im ersten Inning ein Schlagfest, in dem unter anderem Piet Dahl als auch Finn Schulze auf ihre Schläge alle vier Bases umrunden konnten und freudig von ihren Team Mitgliedern im Dugout begrüßt wurden. Am Ende des ersten Innings wurde so gleich die maximale Anzahl von fünf Runs erzielt.DSC_0632
Beachtlich hierbei, wie fokussiert alle der Marschroute folgten, die Bälle des sicher werfenden Auswahlspielers Jakob Homann auf Seiten der Knights früh zu attackieren. Nichts macht im Baseball mehr Spaß, als mit einem erfolgreichen Schlagversuch den Weg auf mindestens das erste Kissen zu ebnen und vielleicht hatte ja auch der zerfetzte Ball im Dugout seinen Anteil 😉

DSC_0748Auf Seiten der Stealers ließen sowohl Fine Pape  (10 BF, 3 K´s, 0 ER) als auch Reliever Finn Schulze (6BF, 3 K`s, 0 ER) nichts anbrennen, und die von den Knights erzielten zwei Runs waren lediglich Ursache zweier Fehler im Feldspiel. Insgesamt fand nur ein einziger geschlagener Ball des Gegners im gesamten Spiel den Weg ins Feld, welcher von der Pitcherin sicher aufgenommen und in ein Aus umgewandelt wurde.

Die Einstellung des ersten Innings konnten die Young Guns dann auch in der Folge beibehalten, und auch die Defense schien trotz wenig Arbeit immer wach und konzentriert. Finn Schulze schaffte es, auf jeden Walk ein Strike-Out zu pitchen und auch der letzte Run der Knights resultierte hier nur aus einer kurzen Unachtsamkeit im Feld.

Anders ausgedrückt der Karren war mit 14 Goldstücken gut beladen lediglich drei fielen auf den harten Steinboden der Burg der Knights, da man sich auf dem holprigen Burgsteinen zu schnell davonmachen wollte.

Spiel 2 (toss game): Im zweiten Spiel des Doubleheaders waren die Stealers nicht mehr ganz so konzentriert. Dennoch dominierten sie auch dieses durch ihre Offense und gewannen 13:6 nach kurioserweise nur fünf der eigentlich angesetzten sieben Innings und noch reichlich Restzeit in der Sanduhr.

In diesem Spiel konnte erstmals unser Neuzugang Robin Hellwig (Zweitspielrecht aus Rostock) auf sich aufmerksam machen, der sich durch satte Schläge und ein gutes Auftreten hinter der Platte nahtlos ins Team einfügte. Wie er vom Team aufgenommen und integriert wurde, beeindruckte die Coaches ganz besonders und zeigte wieder einmal was für tolle Kinder diese Mannschaft bilden.

13:6 am Ende mit einer guten Offense und einer diesmal in Teilen mäßigen Defense. Welche Entwicklung das Team hier genommen hat, zeigt sich aber in der Reflexion nach dem Spiel, was vorher noch einhellig mit „wir waren ganz O.K.“ beurteilt wurde, wird von den Spielern in ein „wir können es besser“ umgewandelt und bringt so die nötige Einstellung für die kommenden Aufgaben mit sich.

Mit nun 9:1 Siegen und nur noch einem nötigen Sieg zur Meisterschaft aus den verbleibenden sechs Spielen können sich die Spieler guten Mutes in die Sommerferien verabschieden … oder sollten sie daheim bleiben, sich zu den gewohnten Trainingszeiten oder in einem der Baseball-Camps bei Spiel und Spaß am Langenhorst fit halten.

Die nächsten Spiele finden nach der Sommerpause am 2. September auf dem Vogt-Cordes-Damm statt, wo man seinen erbeuteten Schatz vor den anstürmenden Rittern verteidigen muss…

Bericht: U. Pape  Fotos: F. Foerster

DSC_0663 DSC_0681 DSC_0684 DSC_0688 DSC_0693 DSC_0722 DSC_0728 DSC_0737 DSC_0738