Stealers want you!

 

Die HSV Stealers greifen in dieser Saison mit vier Mannschaften in den höchsten Erwachsenenspielklassen an. Dazu kommt der Nachwuchs mit T-Ballern, Schülern, Jugend und den Junioren. Die Softballerinnen, die HSV Wildcats, starten 2014 wieder in der Verbandsliga.
Wir freuen uns immer über Interessierte gleich welcher Leistungsklasse, denn für jeden findet sich aktuell die passende Mannschaft!
Nur Mut, wir freuen uns auf neue Mitspieler! Schaut einfach mal vorbei.

 

 
HSV Stealers I zweimal knapp geschlagen: Paderborn Untouchables – HSV Stealers 6:5, 2:1
Sonntag, den 20. April 2014 um 13:10 Uhr

Mit zwei denkbar knappen Niederlagen kehrten die Bundesliga-Baseballer der HSV Stealers I von ihrem Doppelspieltag am Ostersonnabend bei den Paderborn Untouchables zurück. 5:6 und 1:2 hieß es aus Hamburger Sicht am Ende. Nach den ersten sechs Saisonspielen, die allesamt auswärts stattfanden, wiesen die HSV Stealers eine Bilanz von 2:4 Siegen auf. „Wir haben Spiele gegen die favorisierten Paderborner über die gesamte Zeit spannend halten können. Unsere Pitcher, Iwan Galkin im ersten Spiel und Michael Couch im zweiten, haben jeweils einen sehr guten Job gemacht. Dennoch bin ich nicht zufrieden, dass wir hier am Ende nichts Zählbares mitgenommen haben. Das wäre in beiden Spielen möglich gewesen“, sagte Jens Hawlitzky, der Head Coach der HSV Stealers.

Tatsächlich konnten die Hamburger den deutschen Vize-Meister von 2012 und Titelträger der Jahre 2001 bis 2005 im ersten Spiel unerwartet in erhebliche Bedrängnis bringen. Nach fünf der neun Innings lagen die HSV Stealers mit 3:0 in Führung und erhöhten diese in der oberen Hälfte des sechsten Spielabschnitts gar auf 5:0 – und das alles gegen den langjährigen Nationalmannschafts-Pitcher Eugen Heilmann. In der unteren Hälfte des sechsten Innings aber antworteten die Paderborner und erzielten – auch begünstigt durch Defensivfehler der Hamburger – fünf Runs zum 5:5-Ausgleich. Im siebten Inning ließen die Untouchables dann einen weiteren Run zur 6:5-Führung folgen, der entscheidend sein sollte. Das lag auch daran, dass für die Paderborner jetzt der aus Hamburg stammende Daniel Rahn als Pitcher ins Spiel gekommen war und die Hamburger Offensive weitgehend im Griff hatte. „Es war gut, dass wir von Anfang an wach waren und unseren Plan direkt umsetzen konnten. Leider haben unsere Errors im sechsten Inning mehr Schaden angerichtet als die Fehler, die sich die Paderborner geleistet haben“, sagte Jens Hawlitzky. Die Hits (gelungene Schlagversuche) in diesem ersten Spiel gelangen auf Hamburger Seite Adam Greenberg und Lars Szameitpreuß (je 2) sowie Alexander Harms.

Im zweiten Spiel, das insgesamt lange von den US-amerikanischen Pitchern Garrett Johnson (Paderborn) und Michael Couch (HSV Stealers) bestimmt wurde, gelang den Untouchables im ersten Inning die 1:0-Führung, die im dritten Durchgang der 42 Jahre alte Paderborner Octavio Medina durch einen Solo-Homerun auf 2:0 erhöhte. Doch die HSV Stealers konnten im achten Inning mit einem eigenen Run antworten und hatten in der Folge gegen den eingewechselten Paderborner Nachwuchspitcher Philipp Neuhäuser, 20, auch noch die Chance auf weitere Punkte und damit auf einen möglichen Sieg. Diese Möglichkeiten aber blieben ungenutzt. „Ich glaube, dass einige meiner Spieler in dieser Situation etwas ganz Besonderes leisten wollten anstatt einfach den Ball mit einem Hit ins Spiel zu bringen“, sagte Jens Hawlitzky. So retteten die Paderborner auch im zweiten Spiel ihren knappen Vorsprung ins Ziel. Die ebenfalls fünf Hits für die HSV Stealers gelangen Adam Greenberg, Brehan Murphy, Mirko Oliczewsky, Christian Schöttler und Max Pfeifer.

Am kommenden Sonntag (27. April) wartet auf die HSV Stealers mit den beiden Auswärtsspielen beim noch ungeschlagenen Tabellenführer Solingen Alligators die voraussichtlich schwerste Aufgabe in dieser Saison. Ihre ersten Heimspiele werden die HSV Stealers am 24. und 25. Mai gegen die Dortmund Wanderers bestreiten und dabei das neue Clubhaus und die umgestaltete Anlage offiziell einweihen.

 

 
HSV Stealers I hoffen auf weiteren Auswärtserfolg
Freitag, den 18. April 2014 um 15:55 Uhr

Auch am dritten Spieltag der Baseball-Bundesliga Nord müssen die HSV Stealers I zwei Matches auf fremdem Terrain bestreiten. Vor den Spielen bei den Paderborn Untouchables, die 2012 deutscher Vize-Meister geworden sind, hofft Jens Hawlitzky, der Head Coach der HSV Stealers, auf eine weitere Leistungssteigerung seines Teams, nachdem es an den ersten beiden Spieltagen in Dortmund und Dohren jeweils einen Split, also einen Sieg und eine Niederlage gegeben hatte.

„Die Paderborner sind sicherlich höher einzuschätzen als unsere ersten beiden Gegner in dieser Saison. Ich war zwar etwas überrascht, dass sie am vergangenen Sonntag mit 3:12 und 10:18 zwei recht hohe Niederlagen bei den Bonn Capitals hinnehmen mussten. In ihren ersten Heimspielen der Saison werden sie nun sicherlich versuchen, sich gegen uns zu rehabilitieren“, sagt Hawlitzky. „Während wir an den beiden vergangenen Wochenenden über die Splits eher enttäuscht waren, würden wir uns jetzt wahrscheinlich darüber freuen“, sagt der Cheftrainer weiter. Für den bisher sehr überzeugenden Pitcher Michael Couch wird das zweite Spiel gegen die schlagstarken Paderborner sicherlich eine größere Herausforderung als seine ersten beiden Matches, in denen er dem jeweiligen Gegner-Team keinen einzigen Punkt gestattete. „Das wird die erste richtige Probe für ihn“, sagt Hawlitzky. Den HSV Stealers I fehlen in Paderborn noch der beruflich verhinderte Ex-Nationalspieler Mitch Franke und Infielder Bartosz Matuszewski, der eine Uni-Klausur schreiben muss.

 

 
Ostermontag: Frohe Ostern mit dem Saisonstart der HSV Stealers III
Geschrieben von: Tobi Bott   
Dienstag, den 15. April 2014 um 09:05 Uhr

 

Am Ostermontag, dem 21. April, starten die Altdiebe mit einem Doubleheader in ihre Saison in der Regionalliga Nordost. Als Gäste heißen wir die Kiel Seahawks willkommen.

Für alle Baseballfans werden die Baseballveteranen des HSV ihr Bestes geben. Für Baseballnovizen, Kinder und junggebliebene Baseballfans hat der Osterhase ein paar Ostereier rund um den Baseballplatz am Langenhorst versteckt. Ein Kommen lohnt sich also auf jeden Fall! Softdrinks und Würstchen runden das Angebot ab! Los geht es um 13 Uhr.

 

 

 
HSV Stealers mit Sieg und Niederlage im Nordderby 3:2 4:6
Samstag, den 12. April 2014 um 21:18 Uhr

Wie schon am ersten Doppelspieltag bei den Dortmund Wanderers eine Woche zuvor mussten sich die HSV Stealers auch im Nordderby der Baseball-Bundesliga bei den Dohren Wild Farmers (Landkreis Harburg) mit einer Siegteilung zufrieden geben. Nach dem knappen 2:3 im ersten Spiel rehabilitierte sich die Mannschaft von Head Coach Jens Hawlitzky am Sonnabend mit einem 6:4-Erfolg im zweiten Match. Dabei entwickelte sich nach einer scheinbar sicheren 6:0-Führung nach acht der insgesamt neun Innings allerdings noch ein Krimi, in dem das Stealers-Team letztlich Nervenstärke bewies, aber auch eine Portion Glück hatte.

Auffälligste Stealers-Spieler waren Michael Couch als Pitcher im zweiten Spiel, der erneut keinen gegnerischen Punkt zuließ, Mirko Oliczewski mit einem Homerun im ersten Spiel sowie Adam Greenberg und Craig Pycock, denen im zweiten Match ebenfalls je ein Homerun gelangen.

Mehr
 
Schülermannschaft gewinnt erste Saisonspiele in Großhansdorf 16:2 14:2
Geschrieben von: Mathis Grope   
Sonntag, den 13. April 2014 um 18:39 Uhr

Die Schülermannschaft zeigte sich bei ihren ersten Saisonspielen mit einer guten Leistung und einer guten Stimmung im Team, bei denen die vielen altersbedingten Abgänge durch einige Neuzugänge aufgefangen werden konnten. Herzlich willkommen bei der Schülermannschaft der HSV Stealers an Kevin, Timo, Nick und dem erst 6-jährigem Finn.

Bei den Jung-Stealers durften sich Tönnies Pape, Jannis Oelrich und Bengt Alpers als Pitcher versuchen und hielten die gegnerischen Angriffsreihen im Griff. Die Spiele wurden letztendlich deutlich mit 16:2 und 14:2 gewonnen werden.

Wir hoffen, dass das Team über den Saisonverlauf weiter zusammenwächst und alle dem Baseballsport treu bleiben. Auf eine erfolgreiche Saison!

Unsere Sommertrainingszeiten auf dem Baseballpark in Niendorf am Langenhorst sind: Dienstag von 16.00 bis 18.00 Uhr und am Freitag von 16.00 bis 18.30 Uhr.

 

 

 
HSV Stealers I streben Doppelsieg im Nordderby an
Freitag, den 11. April 2014 um 13:13 Uhr

Knapp eine Woche nach dem Split zum Saisonauftakt bei den Dortmund Wanderers (3:7 und 5:0) müssen die Bundesliga-Baseballer der HSV Stealers an diesem Sonnabend (12 und 14.30 Uhr) beim Nordrivalen Dohren Wild Farmers antreten. Das Team aus dem 1000-Einwohner-Ort im Landkreis Harburg (bei Tostedt) war mit zwei klaren Heimsiegen gegen die Cologne Cardinals in die neue Saison gestartet. „Sie werden sicher mit viel Selbstvertrauen gegen uns antreten. Aber wenn wir unsere Qualität abrufen können, dann sollten wir beide Spiele auch für uns entscheiden können“, sagt Jens Hawlitzky, der Head Coach der HSV Stealers. „Es wird darauf ankommen, dass wir den Dohrenern nicht durch eigene Fehler Chancen geben, denn sie haben durchaus ein paar Spieler, die diese Chancen nutzen können“, sagt Hawlitzky weiter. Er denkt dabei vor allem an den schlagstarken US-Amerikaner Garrett Rogers, dem gegen Köln gleich zwei Homeruns in einem Spiel gelangen.

Mehr
 
Wir suchen den nächsten FSJ-ler
Mittwoch, den 09. April 2014 um 12:00 Uhr

Es ist schon eine Tradition bei den HSV Stealers. Seit vielen Jahren treten junge Erwachsene nach ihrer Schulausbildung das Freiwillige Soziale Jahr bei den HSV Stealers & Wildcats an. Sie unterrichten unter anderem an Grundschulen und weiterbildenden Schulen in Hamburg und versuchen unseren Sport, Softball und Baseball, publik zu machen. Bis zum 31. Juli steht uns noch Benjamin Nikolmann zur Verfügung. Doch jetzt müssen wir uns Gedanken machen, wer die geeignete Person ab 1. August 2014 sein wird. Wir freuen uns über Bewerbungen - hier die Stellenausschreibung:

Die Baseball- und Softball-Abteilung des Hamburger Sportvereines e.V. sucht einen neuen FSJ-ler

Zeitraum: ab 1. August 2014 bis 31. Juli 2015, m / w

Voraussetzung:

·         Alter: mindestens 18 Jahre im Laufe des FSJ

·         Kenntnisse des Baseballsports

·         Führerscheinklasse: B

·         Fremdsprachenkenntnisse: Englisch

·         Grundkenntnisse Internet und Office Software

·         Spaß im Umgang mit Kindern und Jugendlichen

·         Selbstständige und Team-orientierte Arbeitsweise

·         Flexibilität und Offenheit für neue Ideen

·         Zuverlässigkeit

Aufgabenbeschreibung:

·         Betreuung von Nachwuchsteams

·         Leiten von Sport-AG´s in verschiedenen Grundschulen und weiterführenden Schulen

·         Unterstützung bei Projekten wie Turnieren, Sportwochen, Events etc.

·         Marketingtätigkeiten zur Gewinnung von neuen Mitgliedern

·         Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit (Homepage, Facebook, Twitter)

·         Unterstützung bei der Pflege und Instandhaltung von Sportplatz und Sportmaterialien

·         Betreuung des Spielbetriebes an den Spieltagen inklusive Bewirtung

 

Unsere Bewerber werden fortgebildet und betreut. Sie erhalten die Möglichkeit, sich unter Anleitung im praktischen Einsatz zu bewähren, gesellschaftliches Engagement auszuüben sowie eine Trainerausbildung zu absolvieren. Während des Freiwilligen Sozialen Jahres besteht Anspruch auf 26 Urlaubstage sowie die Verpflichtung 39 Wochenstunden zu arbeiten und an 25 Seminartagen teilzunehmen.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 31. April 2014 an:

HSV Stealers & Wildcats, Hamburger Sport-Verein e.V, Abteilung HSV Baseball / Softball, Sven Huhnholz, Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 
HSV Stealers mit Teilerfolg zum Saisonauftakt 7:3 0:5
Sonntag, den 06. April 2014 um 18:52 Uhr

Die HSV Stealers sind mit einer Niederlage und einem Sieg in die neue Saison der Baseball-Bundesliga Nord gestartet. In den Auswärtsspielen bei den Dortmund Wanderers gab es zunächst eine 3:7-Niederlage. Im zweiten Spiel revanchierte sich das Hamburger Team von Head Coach Jens Hawlitzky mit einem souveränen 5:0-Erfolg.

Im ersten Spiel waren die Hamburger im dritten Inning mit 2:0 in Führung gegangen, weckten dadurch aber die Offensivkraft der Dortmunder, die das Spiel umgehend drehten und ihrerseits vier Runs erzielten. Die Wanderers legten im siebten und achten Inning noch insgesamt drei Punkte zu. Dies war für die Stealers zu viel, um noch einmal ins Spiel zurück zu kommen. Im neunten Inning gelang ihnen nur noch ein Run. Damit stand die 3:7-Niederlage fest. Diese war allerdings deshalb besonders ärgerlich, weil die Stealers in der Wertung der Hits (gelungene Schlagversuche) mit 10:7 vorn lagen. Doch insgesamt fünf individuelle Fehler in der Feldverteidigung (Errors) erwiesen sich mitentscheidend für die Niederlage.

Im zweiten Spiel zeigte hingegen der neue Pitcher Michael Couch seine Klasse. Er spielte bis ins letzte Inning durch, ehe er für das letzte Aus Yannik Stratmann Platz machte. Bis dahin gelang es dem Kalifornier Couch, insgesamt 14 Dortmunder Schlagmänner per Strikeout zurück ins Dugout zu schicken. Er ließ nur fünf Hits zu und leistete sich lediglich einen Walk und ein Hit by pitch. Zudem präsentierte sich auch die gesamte Defensive der Hamburger in diesem Spiel konzentrierter und beließ es bei einem Error. Von den insgesamt 13 Hits in diesem Spiel gingen jeweils drei auf das Konto von Christian Schöttler und Bartosz Matuszewski, die im ersten Spiel noch nicht eingesetzt worden waren. Hier hatte Neuzugang Lars Szameitpreuß ebenfalls mit drei Hits überzeugt. Der Shortstop ließ im zweiten Spiel auch noch zwei gelungene Schläge folgen.

Am kommenden Sonnabend (12 und 14.30 Uhr) treten die HSV Stealers beim Nordrivalen Dohren Wild Farmers an, die ihrerseits mit zwei klaren Siegen (12:3, 11:0) gegen die Cologne Cardinals in die Saison gestartet sind.

 

 
Testspiele der HSV Stealers IV und der HSV Stealers III
Samstag, den 29. März 2014 um 13:17 Uhr

Bis Ende April ist von der Kollaustraße kommend kein Abbiegen mehr in die Niendorfer Straße möglich, weder vom Norden als auch vom Süden. Die Umleitung geht über den Siemersplatz, Vogt-Wells-Straße, Julius-Vossler-Straße, Niendorfer Straße in den Langenhorst.

Am Sonnabend, 29. März, finden im Baseballpark am Langenhorst Testspiele der HSV Stealers IV statt:
11:00 Uhr gegen Kiel,
16:00 gegen Holm
zwischendurch Kiel vs. Holm.
Ein Grill wird aufgestellt: bitte bringt euer Grillgut selbst mit. Die Musik kommt - vielen Dank - von Chris. Wer Lust hat, kommt vorbei. Zwei bis drei Verstärkungsspieler sind gern gesehen.

Am Sonntag, dem 30. März, spielen die HSV Stealers III ab 12 Uhr am heimischen Langenhorst zwei Testspiele gegen die HH Hanseatics!

Die erste Bundesliga-Mannschaft steht heute ab 14:30 Uhr für zwei Spiele in Mainz auf dem Platz. Morgen folgt noch ein weiteres Testspiel. Auf dem Weg nach Mainz haben die HSV Stealers noch den neuen Catcher am Flughafen in Frankfurt abholt. Hierzu demnächst mehr!

 

 
Banner

Tabelle 1. BL Nord

Tabelle 2. BL Nord

Tabelle Regionalliga NO

Hier könnt ihr uns helfen.


Ihr wollt etwas bei einem Internetversandhaus bestellen? Dann nutzt doch die Plattform

Shop++.

Wenn ihr über diese Plattform bei eurem Wunschanbieter bestellt, bekommen die HSV Stealers eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts, außer ein paar Klicks und einer einmaligen Anmeldung.

  

Weitere Infos findet ihr hier

SEVENSIX 76MEDIA Webhosting Webdesign Printdesign Domainservice